Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
22.04.2021

Dank Overtime-Goal im Halbfinal

Die SCRJ Lakers waren auch heute oft einen Schritt voraus und zeigten über die ganzen Spielminuten viel Geduld und Kampfgeist. Bild: Thomas Oswald
21.04.2021 - Die Sensation ist perfekt! Die SCRJ Lakers gewinnen erneut auswärts in Lugano und qualifizieren sich für die Playoff-Halbfinals. Gian-Marco Wetter traf in der 97. Minute (!) und entschied die Serie für die Lakers.

Die Ausgangslage konnte besser fast nicht sein für die SCRJ Lakers. 3:1 führten die Rosenstädter in der Serie - aber der entscheidende vierte Sieg ist oft der Schwierigste.

Tore erst im dritten Drittel

Bei allen Partien dieser Playoff-Serie gewann jeweils die Mannschaft, welche das erste Tor erzielte. Heute brauchte es dazu viel Geduld, denn die beiden ersten Drittel blieben torlos. Für die SCRJ Lakers ein gutes Zeichen, denn auch heute wurde Torhüter Melvin Nyffeler unter Beschuss genommen, aber die Rappi-Defensive war auch heute souverän.

Im dritten Spielabschnitt dauerte es dafür nicht lange. In der 42. Minute brachte Jeremy Wick auf Zuspiel von Steve Moses die SCRJ Lakers 0:1 in Führung. Doch drei Minuten später konnte Romain Loeffel für die Gastgeber ausgleichen. Davon liessen sich die SCRJ Lakers aber nicht beirren. In der 48. Minute waren schon wieder Steve Moses und Jeremy Wick erfolgreich. Dieses Mal aber umgekehrt: Moses traf zum 1:2 auf Zuspiel von Wick. Und vier Minuten später konnte Steve Moses gleich nachdoppeln zur 1:3-Führung für die Gäste!

Letztes Aufbäumen von Lugano

Die Schlussminuten waren geprägt von vielen Torschüssen auf das Tor von Melvin Nyffeler. Knapp drei Minuten vor Schluss verliess Niklas Schlegel sein Tor zu Gunsten eines zusätzlichen Feldspielers - mit Erfolg für die Tessiner. Troy Josephs erzielte den Anschlusstreffer zum 2:3. Lugano witterte die Chance, doch die SCRJ Lakers konnten lange dagegen anhalten. 12 Sekunden vor Schluss aber drückte Luca Fazzini von der blauen Linie ab und traf doch noch zum 3:3-Ausgleich.

SCRJ Lakers Overtime-erprobt

Wie schon beim letzten Playoff-Spiel in Lugano hiess es also auch heute "Verlängerung". Die SCRJ Lakers konnten aber schon einige wichtige Spiele in der Overtime für sich entscheiden. Zum Beispiel das letzte Auswärtsspiel in Lugano (2:3 nach 78 Minuten) oder auch der bekannte Nervenkitzel in Kloten beim Aufstiegsspiel. 

Vielleicht waren es genau diese positiven Erinnerungen, die den SCRJ Lakers für die heutige Overtime Kraft und zusätzliche Motivation brachte. Wie schon zu Beginn der Partie brauchte es aber auch in der Verlängerung viel Geduld. In der 97. Minute war einmal mehr der vierte Block der SCRJ Lakers erfolgreich. Gian-Marco Wetter erzielte den entscheidenden Treffer auf Pass von Martin Ness und Sandro Forrer. Damit ist der Einzug in die Playoff-Halbfinals für die SCRJ Lakers Tatsache.

Daten und Gegner noch nicht bekannt

Gegen wen die SCRJ Lakers im Playoff-Halbfinal antreten dürfen, ist noch nicht bekannt. Genauso die Daten dieser Serie. Linth24 wird weiter darüber informieren.

Telegramm:

HC Lugano - SCRJ Lakers

Cornèr Arena, Lugano
Schiedsrichter: Mark Lemelin (14), Ken Mollard (18); Matthias Kehrli (96), Daniel Duarte (60)
Tore: 41:41 Wick (Moses) 0:1; 44:35 Loeffel (Arcobello) 1:1; 47:33 Moses (Wick) 1:2; 51:37 Moses 1:3; 57:21 Lajunen 2:3; 59:48 Fazzini (Arcobello) 3:3; 96:55 Wetter (Ness, Forrer) 3:4
Strafen: 6x2 Minuten gegen HC Lugano; 2x2 Minuten gegen SCRJ Lakers.

HC Lugano: Schlegel (Zurkirchen); Wellinger, Loeffel; Riva, Heed; Wolf, Chiesa; Herburger, Antonietti; Josephs, Arcobello, Fazzini; Bertaggia, Morini, Bürgler; Suri, Lajunen, Walker; Lammer, Sannitz, Zangger

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Jelovac, Vukovic; Maier, Sataric; Profico, Egli; Dufner, Randegger; Eggenberger, Rowe, Lehmann; Schweri, Cervenka, Clark; Loosli, Wick, Moses; Forrer, Ness, Wetter

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24