Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
12.03.2021

SCRJ Lakers scheitern im Penaltyschiessen

Andres Ambühl und der HC Davos konnten die SCRJ Lakers erst im Penaltyschiessen bezwingen. Bild: Thomas Oswald (Archiv) Bild: Thomas Oswald
Trotz frühem Torerfolg und ausgeglichenem Spiel unterliegen die SCRJ Lakers dem HC Davos mit 3:2 nach Penaltyschiessen.

Wenn man die Resultate der letzten Direktbegegnungen anschaut, ist die Favoritenrolle für das heutige Spiel eigentlich klar: Alle fünf Partien gewann der HC Davos. Die SCRJ Lakers zeigten aber gerade erst letzten Dienstag gegen die ZSC Lions, dass sie einem Favoriten auch gerne ein Bein stellen können.

Torreicher Start

Gleich in der ersten Spielminute jubelten die Gastgeber aus Davos. Enzo Corvi konnte den Puck vor dem Rappi-Tor abstauben und traf nach nur 52 Sekunden zum 1:0 für die Bündner. Keine zwei Minuten feierten die SCRJ Lakers aber schon auf der anderen Seite. Michael Loosli wurde schön angespielt, konnte aufs gegnerische Tor losziehen und traf zum 1:1-Ausgleich. 

Es kam sogar noch besser für die SCRJ Lakers, als in der 13. Spielminute Steve Moses die Gäste in Führung brachte (1:2). Doch nur eine Minute später war der Spielstand schon wieder ausgeglichen. Teemu Turunen traf zum 2:2 - und dieser Spielstand blieb bis zum Ende bestehen.

Entscheidung erst im Penaltyschiessen

Die Spannung blieb bis zur letzten Sekunde erhalten, auch wenn das Spiel je länger je mehr abflachte. Vor allem in den letzten Minuten versuchten beide Mannschaften, das Spiel doch noch für sich zu entscheiden - jedoch ohne Erfolg.

Auch die 5-minütige Verlängerung brachte noch keinen Gewinner. Somit musste das Penaltyschiessen entscheiden. Die Penalty-Schützen vom HC Davos erledigten ihre Aufgabe souverän, alle Spieler verwerteten ihren Penalty. Für die SCRJ Lakers hingegen traf nur Andrew Rowe als dritter Schütze. Flurin Randegger und Roman Cervenka scheiterten beide an HCD-Goalie Robert Mayer.

Wichtiges Spiel morgen Samstag

Schon morgen Samstag steht das wohl wichtigste der noch verbleibenden Spiele an. Die SCRJ Lakers treffen zu Hause auf den HC Ambri-Piotta. Die Leventiner sind in der Tabelle nur 3 Punkte hinter den SCRJ Lakers, mit einem Spiel weniger. Umso wichtiger also, diese Direktbegegnung zu gewinnen, um wieder ein grösserer Vorsprung auf die Tessiner zu ermöglichen. Linth24 wird morgen wie gewohnt über dieses Spiel berichten. 

Telegramm:

HC Davos - SCRJ Lakers

Eisstadion, Davos
Schiedsrichter: Michael Tscherrig (86), Alex DiPietro (85); Matthias Kehrli (96), Daniel Duarte (60)
Tore: 00:52 Corvi 1:0; 02:37 Loosli 1:1; 12:10 Moses (Cervenka) 1:2; 13:19 Turunen (Stoop, Ambühl) 2:2
Strafen: 4x2 Minuten gegen HC Davos; 2x2 Minuten gegen SCRJ Lakers.

HC Davos: Mayer (Aeschlimann); Heinen, Nygren; Barandun, Du Bois; Stoop, Kienzle; Palushaj, Ullström, Wieser; Turunen, Corvi, Ambühl; Nussbaumer, Egli, Baumgartner; Frehner

SCRJ Lakers: Bader (Rechsteiner); Profico, Egli; Jelovac, Vukovic; Maier, Sataric; Randegger; Moses, Cervenka, Clark; Eggenberger, Rowe, Lehmann; Wick, Dünner, Schweri; Loosli, Wetter, Forrer; Ness

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24