Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
17.08.2022
19.08.2022 23:06 Uhr

Feuerwehr-Einsätze: First Responder & Seenachtfest

Die Feuerwehr Rapperswil-Jona war letzte Woche als First Responder (l., Symbolbild) und am Seenachtfest im Einsatz.
Die Feuerwehr Rapperswil-Jona war letzte Woche als First Responder (l., Symbolbild) und am Seenachtfest im Einsatz. Bild: Feuerwehr Rapperswil-Jona
Bei der Feuerwehr Rapperswil-Jona hatten vergangene Woche die First Responder viel zu tun. Zudem waren Mitglieder des Sanitätszugs am Seenachtfest im Einsatz und übernahmen dort diverse Aufgaben.

Viel zu tun für die First Responder

Vergangene Woche stand ganz im Zeichen von Sanitätsdienst-Einsätzen, wie die Feuerwehr Rapperswil-Jona auf Facebook mitteilt. Wurden ihre First Responder doch zu insgesamt drei Einsätzen gerufen. Der Reihe nach:

8. August 2022 – 10:08 Uhr

Eine ältere Person klappte auf ihrem Balkon zusammen. Der Rettungsdienst war bei Eintreffen unserer First Responder bereits mit der Reanimation beschäftigt. Wir unterstützten die Regio 144 tatkräftig und konnten den Einsatz schlussendlich dem Rettungsdienst-Team überlassen.

11. August 2022 – 04:19 Uhr

Zeitgleich mit dem Rettungsdienst erreichten unsere First Responder den Einsatzort. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass die Patientin wach sowie ansprechbar und keine Reanimation notwendig war.

11. August 2022 – 19:14 Uhr

Der Patient lag hinter einer verschlossenen Badezimmertür. Auf komplizierte Art und Weise konnte die Tür geöffnet werden. Trotz sofortiger Reanimation musste nach einiger Zeit festgestellt werden, dass die Person nicht mehr wiederbelebt werden kann.

12. August 2022 – 11:09 Uhr

Ein technischer Defekt an einer Produktionsmaschine führte zu einer starken Rauchentwicklung und dementsprechend zur Auslösung der BMA (Brandmeldeanlage). Die Produktionsstätte konnte mittels Lüftern entraucht werden.

Wenn es auf die Sekunde ankommt…

Während dem Seenachtfest Rapperswil-Jona vom 12. bis 14. August 2022 sorgten verschiedene Organisationen für die Sicherheit der Festbesucher. Dabei gab es verschiedene Aufgaben zu bewältigen, wie die Feuerwehr Rapperswil-Jona ebenfalls auf Facebook berichtet.

Mitglieder des Sanitätszugs der Feuerwehr Rapperswil-Jona vor der eingerichteten Sanitätshilfestelle. Bild: Feuerwehr Rapperswil-Jona

Hand in Hand arbeiteten dieses Wochenende der Rettungsdienst, Mitarbeiter des Spital Linth sowie unsere Mitglieder des Sanitätszuges zusammen. So wurde auf dem Linth-Platz eine Sanitätshilfestelle inklusive mobilem Spital eingerichtet. Behandlungen aller Art konnten so durchgehend während dem Fest durchgeführt werden.

Eine zu verarztende Wunde am Arm war einer der «Bagatellfälle». Bild: Feuerwehr Rapperswil-Jona

Zu den sogenannten «Bagatellfällen» gehörten beispielsweise Wunden, die verbunden werden mussten.

Ein Sanitätsteam der Feuerwehr auf Patrouille während des Seenachtfests. Bild: Feuerwehr Rapperswil-Jona

Während den drei Festtagen patrouillierten unzählige Sanitätsteams auf dem gesamten Gelände und konnten bei einem Zwischenfall sofort Unterstützung leisten.

Eine Gasflasche war auch noch auszuwechseln. Bild: Feuerwehr Rapperswil-Jona

Manchmal gab es auch «Zwischenfälle», die weniger Sanitäts-Know-how benötigten, wie beispielsweise das Wechseln einer Gasflasche.

Alles in allem können wir auf ein gelungenes Fest ohne grössere Zwischenfälle zurückblicken.

Feuerwehr Rapperswil-Jona