Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
13.07.2022
13.07.2022 11:02 Uhr

TV Schänis mit zwei Turnfesteinsätzen

Impressionen von den Einzelwettkämpfen (l.) und dem Sektionswettkampf am Glarner-Bündner Turnfest.
Impressionen von den Einzelwettkämpfen (l.) und dem Sektionswettkampf am Glarner-Bündner Turnfest. Bild: TV Schänis
Am 24./25. Juni und am 1.-3. Juli hiess es wieder einmal für die Athletinnen und Athleten: Turnfest! Der TV Schänis startete im Glarnerland und in Frutigen in der 1. Stärkeklasse.

Glarner-Bündner Turnfest: Auszeichnungen im Einzel

Das Glarner-Bündner Turnfest begann mit den Einzelwettkämpfen und der Teilnahme von 8 Herren (5-Kampf) und 2 Damen (4-Kampf) des TV Schänis in Filzbach. Bei den Männern starteten Stefan Grob, Bojan Birovlijevic, Albert Jud, Pascal Seliner, Marco Seliner, Bruno Seliner, Noe Aschwanden und Joel Zahner. Bei den Frauen waren Michelle und Rahel Holdener am Start.

Marco Seliner war mit 11.88s beim 100m-Sprint am schnellsten. Er glänzte auch im Weitsprung mit 6.18m. Sein Bruder Pascal kam auf 5.95m, Bruno Seliner auf 5.61m und Joel Zahner erreichte 5.41m. Im Kugelstossen stiess Stefan die Kugel auf gute 10.71m, Marco landete auf 10.39m, Bojan auf 10.29m, Bruno auf 10.02m. Beim Hochsprung gelangen Marco sehr gute 1.70m. Pascal, Bruno, Stefan und Joel schafften 1,60m. Noe und Bojan 1.50m. Albert erreichte 1.45m. Zum Schluss standen noch zwei Bahnrunden von 800m bevor. Mit 2.23.64 min. lief Marco vor Bruno ins Ziel.

Michelle und Rahel starteten ebenfalls mit dem 100m-Lauf. Mit 14.82s war Rahel etwas schneller. Michelle stiess die Kugel auf 7.56m. Beim Weitsprung gelang Michelle eine Weite von 4.22m, Rahel kam auf 4.10m. Nun stand noch der 800m-Lauf an. Michelle kam mit 2.58.66 min. ins Ziel, Rahel mit 3.11.86 min.

Am Abend fand die Rangverkündigung in Näfels statt. Mit 3'422 Punkten holte Marco Seliner Rang 8. Bruno Seliner schaffte 3'022 Punkte, was Rang 28 bedeute (beide mit Auszeichnung). Pascal Seliner platzierte sich auf Rang 42, Stefan Grob auf Rang 45, Joel Zahner auf Rang 53, Noe Aschwanden auf Rang 54, Albert Jud auf Rang 64 und Bojan Birovlijevic auf Rang 87. Bei den Frauen holte Michelle Holdener mit Rang 6 eine Auszeichnung. Rahel Holdener wurde 8te. Allen herzliche Gratulation!

Glarner-Bündner Turnfest: Rang 10 im Sektionswettkampf

Am Samstagmorgen reisten 65 Turnerinnen und Turner nach Näfels zum Sektionswettkampf in der 1. Stärkeklasse.

Die Pendelstafette wurde mit 7 Frauen und 9 Männern bestritten. Leider musste ein Übergabefehler in Kauf genommen werden (Note 9.35). Gleichzeitig traten 4 Frauen beim Schleuderball an. Anja Büsser kam am weitesten mit 39.92m, Martina Fäh 36.35m, Michelle Holdener 35.89m und Leandra Glarner 34.54m. Mit der Note von 9.67 konnten die Schännerinnen zufrieden sein. 4 Herren versuchten zum ersten Mal den Wurfkörper 500g so weit wie möglich zu werfen. Noe Aschwanden erreicht 64.32m. Mit der Note von 8.82 war die Premiere geglückt.

Im zweiten Wettkampfteil zeigten die 8 Frauen eine tolle Vorführung im Team Aerobic, Sie wurden mit der sehr guten Note von 9.40 belohnt. Der Fachtest mit 24 Schännern gelang noch nicht perfekt und ist sicher noch steigerungsfähig (Note 8.29). Gleichzeitig war der Weitsprung mit 6 Frauen und Männern im Gang. Jonas Schärli gelang eine neue persönliche Bestleistung mit 6.48m (Marco 6.37m, Pascal 6.06m). Bei den Frauen kam Daria Rüdisüli mit 4.83m am weitesten (Sina Steiner 4.49m, Chiara Rüdisüli 4.45m). Das ergab eine Note von 8.86.

Im dritten Wettkampfteil bekamen die 20 Damen am Schulstufenbarren für ihre abwechslungsreiche Darbietung die Note 8.97. Im Hochsprung starteten 6 Männer und 2 Frauen. Mit 1.75m sprang Bjarne Drews am höchsten (Bruno Seliner 1.70m, Joel Zahner 1.65m, Pascal Seliner und Marco Seliner 1.60m, Tobias Seliner 1.50m, Chiara Rüdisüli 1.40m und Rahel Holdener 1.30m. Es resultierte eine Note von 8.50. Zum Schluss stand noch der 800m-Lauf auf dem Programm. Leider gelang nicht alles nach Wunsch und es fehlte am Schluss die Kraft. Luca Steiner lief in 2.26.61 min. als Erster ins Ziel, gefolgt von Tim Giger, Florian Sieber, Tim Zweifel, Rick Giger und Albert Jud.

In der 1. Stärkeklasse erreichten die Schänner eine Note von 26.59, was Rang 10 bedeute. Die Jüngsten vom DTV und TV konnten somit zum ersten Mal Turnfestluft schnuppern und Erfahrungen sammeln.

Oberländisches Turnfest in Frutigen: Auszeichnungen

Anfang Juli reiste eine Gruppe des TV Schänis an den Einzelwettkampf des Oberländischen Turnfestes nach Frutigen. Marco und Pascal Seliner, Stefan Grob und Albert Jud bestritten einen Sechskampf mit Speer. Bruno Seliner war bei den U20 dabei, Tim Zweifel, Sven Laube, Jonas Schärli, Tobias Seliner, Noe Aschwanden und Joel Zahner bei den U18.

Marco gelang ein sehr guter Speerwurf auf 43.69m. Dies war Rang 5 mit Auszeichnung. (Pascal 30ter, ebenfalls Auszeichnung, Stefan 40ter, Albert 89ter). Bei den U20 verpasste Bruno das Podest mit Rang 4 um nur 13 Punkte und holte eine Auszeichnung. Bei den U18 klassierte sich Joel auf Rang 6 (Auszeichnung). Jonas wurde 7ter, Sven 8ter, Noe 10ter, Tim 11ter und Tobias 16ter. Ein gelungener Einzelwettkampf der Schänner!

Am Folgetag reiste der Rest des Teams nach Frutigen an den Sektionswettkampf. Wieder wurde in der 1. Stärkeklasse geturnt.

Beim 1. Wettkampfteil erreichten 4 Werfer die Note 8.82. Beim Schleuderball überzeugten die Frauen, allen voran die Präsidentin Anja Büsser, mit 39.72m, Martina Fäh mit 37.71m, Michele Rüegg mit 37.07m und Leandra Glarner mit 36.77m. Ergibt die super Note von 9.95! Bravo! Bei der Pendelstafette musste ein Übergabefehler beanstandet werden (Note 8.78m).

Im 2. Wettkampfteil erreichten 7 Frauen im Team Aerobic eine tolle Note von 9.42! Im Fachtest konnte die Note von Näfels nicht verbessert werden. Mit einer 8.27 musste man zufrieden sein. Der Weitsprung lief durchzogen. Marco sprang mit 5.71 am weitesten, Daria mit 4.41 bei den Frauen, ergibt Note 8.44. Im 3. Wettkampfteil erreichten die Frauen im Stufenbarren die gute Note 8.83. Beim Hochsprung waren Bjarne, Marco und Bruno mit 1.65 am besten, Tobias sprang mit 1.55 neue persönliche Bestleistung, Chiara mit 1.40m ebenfalls (Note 8.88). Zum Schluss kam der 800m-Lauf. Tim Giger lief mit 2.32.11 min. ins Ziel gefolgt von Luca, Florian und Albert.

Mit der Gesamtnote von 26.17 konnte man nicht ganz an die Leistung von Näfels anknüpfen.

Noch Verbesserungspotenzial aufs nächste Jahr

Zufrieden dürfen die Schänner über den Start an den Turnfesten aber generell sein. Wichtig ist, dass endlich wieder etwas läuft! Klar ist aber auch, dass das Ganze aufs nächste Jahr hin noch in einigen Punkten zu verbessern ist.

Die Turnfestsaison ist somit abgeschlossen und man freut sich, dass nach den Sommerferien noch einige Wettkämpfe und Finals bei den Junioren anstehen.

TV Schänis