Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
20.06.2022

Auszeichnung für den Schänner Turn-Nachwuchs

Die Schänner Turnerjugend strahlt wieder: (v.l.n.r.) Jonas Schärli, Bruno Seliner, Joel Zahner und Noé Aschwanden erkämpften sich am Regionalturnfest in Wiesendangen eine Auszeichnung.
Die Schänner Turnerjugend strahlt wieder: (v.l.n.r.) Jonas Schärli, Bruno Seliner, Joel Zahner und Noé Aschwanden erkämpften sich am Regionalturnfest in Wiesendangen eine Auszeichnung. Bild: TV Schänis
Am 11. Juni starteten 6 Turner des TV Schänis an den Einzelwettkämpfen beim Regionalturnfest in Wiesendangen und holten sich nochmals gute Wettkampferfahrung für die kommenden beiden Turnfeste.

Mit Tobias Seliner, Jonas Schärli, Tim Zweifel, Noé Aschwanden und Joel Zahner waren bei den U18 fünf bereits routinierte Nachwuchsturner in Wiesendangen am Start. Auch Bruno Seliner, der bei den U20 antrat, darf bereits auf eine beachtliche Zahl an Einsätzen zurückschauen. Nichtsdestotrotz gestaltet sich jeder Wettkampftag wieder anders und es gilt, immer wieder seine Kräfte zu mobilisieren und sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen.

100m-Lauf, Kugelstossen, Weitsprung, Hochsprung

Beim 100m-Lauf überzeugte Jonas mit einer sehr guten Zeit von 12.27s. Joel war mit 13.38s bei den Leuten. Die 5kg-Kugel stiess Jonas auf 10.11m, Noé auf 10m und Joel auf 9.65m. Tim erreichte eine Weite von 8.71m, Tobias von 8.21m.

Beim Weitsprung gelang Jonas glücklicherweise der erste Sprung sehr gut und er durfte 5.72m verbuchen. Joel kam auf eine Weite von 5.43m, Noé auf 5.13m. Nach einer kurzen Mittagspause stand der Hochsprung als 4. Disziplin an. Endlich konnte Joel wieder einen Teilerfolg feiern. Es reichte ihm zu 1.55m. Somit sprang er gleich hoch wie Jonas. Tobias kam auf 1.50m, Noé auf 1.45m und Tim auf 1.35m. Als Abschluss ging der 1000m-Lauf auf der Wiese über 3 Runden. Tim war der Schnellste mit 3.20min, Noé ging bei 3.21min durchs Ziel, Joel bei 3.25min, und Tobias bei 3.26min.

Bruno lief im 100m-Lauf gute 13.04s. Auch beim Kugelstossen konnte er mit den besten mithalten und stiess die Kugel auf 11.53m. Im Weitsprung landete er etwas früh bei 5.36m, dafür klappte es im Hochsprung mit 1.70m sehr gut und er erreichte beinahe seine persönliche Bestleistung. Im 1000m-Lauf lief er bei 3.20min über die Ziellinie.

Gespanntes Warten auf die Rangverkündigung

Gespannt warteten wir auf die Rangverkündigung. Bruno verpasste das Podest als 4er um lediglich 68 Punkte und holte sich den verdienten Doppelzweig. Bei den U18 klassierte sich Jonas im 5ten Rang. Auch ihm fehlten nur 34 Punkte auf Rang 3. Joel wurde 8er und Noé 12ter. Sie alle durften einen Zweig mit nach Hause nehmen. Weiter wurde Tim 22er und Tobias 27er.

Die Schänner dürfen zufrieden sein, holten doch 4 von 6 Teilnehmern eine Auszeichnung! Bravo!

TV Schänis