Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
14.06.2022
14.06.2022 16:43 Uhr

Gommiswaldner siegt zum Grasski-Saisonauftakt

Im Super G konnte sich Mirko Hüppi vom GSC Linth mit einer angriffigen und beherzten Fahrt auf den ersten Rang setzen.
Im Super G konnte sich Mirko Hüppi vom GSC Linth mit einer angriffigen und beherzten Fahrt auf den ersten Rang setzen. Bild: GSC Linth
Ein Riesenslalom und ein Super-G lancierten vergangenes Wochenende in Bad Tatzmannsdorf AUT die Grasski-Saison 2022. Der 33-jährige Gommiswaldner Mirko Hüppi konnte seine starke Frühform ausspielen.

Als erstes Rennen wurde der Riesenslalom ausgetragen.

Die anspruchsvolle Kurssetzung forderte einige Ausfälle. Auch Hüppi konnte sich nicht ohne Fehler klassieren, da zudem die Material-Abstimmung noch nicht nach Wunsch gepasst hat.

Trotzdem resultierte ein 6. Rang zum Auftakt. Auf den 4. Rang fehlten ganze 5 Hundertstel nach den zwei Läufen.

Angriffige und beherzte Fahrt im Super G bringt Hüppi Rang 1

Am Sonntag wurde der Super G ausgetragen. Der Hang in Rettenbach ist für schnelle, spektakuläre Läufe bekannt.

Hüppi ging als letzter der Top-Gruppe ins Rennen. Mit einer angriffigen und beherzten Fahrt konnte er sich auf den ersten Rang setzen. Nach ihm konnte sich keiner mehr nahe an das Podium klassieren, womit Hüppi seinen 2. Super G Sieg und insgesamt 16. Weltcup Sieg feiern konnte.

Das Podium wurde komplettiert vom gestrigen Sieger Martin Bartak CZE +0.05 Sek. und dem Deutschen Marcel Knapp +0.07 Sek., das Hundertstel Glück war am Sonntag wieder auf die andere Seite gekippt.

Die Saison ist für Hüppi optimal gestartet, als nächstes stehen die Rennen Anfangs Juli in Předklášteří CZE an.

GSC Linth