Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Kolumne
02.03.2022
01.04.2022 09:56 Uhr

Februar 2022: «Klimaerwärmung lässt grüssen»

Der gelernte Uhrmacher Walter Berger sammelt leidenschaftlich Wetterdaten.
Der gelernte Uhrmacher Walter Berger sammelt leidenschaftlich Wetterdaten. Bild: Linth24
Seit 1985 sammelt Walter Berger mit seinen Wetterstationen in Rapperswil Wetterdaten. In seiner zweiten monatlichen Kolumne auf Linth24 blickt er auf das Wettergeschehen im Februar 2022.
  • Wetter-Kolumne von Walter Berger

Bis zum 9. war zum Februarstart einiges los in der Wetterküche. Mit Schneeflocken, etwas Regen und Sonne gab es Abwechslung. Für richtige (Wetter-)Stimmung war dann ein Sturmtief Namens «Roxana» verantwortlich, welches auch bei uns für Windspitzen bis zu 70 Km/h sorgte. Nach einem kurzen Frühlings-Intermezzo mit bis zu 12 Grad blieb es wechselhaft wie im April. Danach hatte vor allem der Wind seinen Auftritt auf der Wetterbühne.

Fazit Februar: Für einen Wintermonat mehr stürmisch als Schnee. Motto war: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. Zudem ging ein deutlich zu warmer Wettermonat zu Ende – die Klimaerwärmung oder Veränderung liess einmal mehr grüssen.

  • Die Heizgradzahl betrug 443
  • Spitzenwert der Temperatur an der Sonne war am 20.2.mit 21 Grad

Das Wetter im Februar 2022, Rapperswil

Meteorologische Maxima, Minima und Durchschnittswerte von Februar 2022 im Überblick. Bild: Walter Berger

Detaillierte Statistiken zu jedem einzelnen Tag im Februar 2022 sind in folgender Datei zusammengestellt:

Walter Berger, Hobby-Meteorologe und Kolumnist Linth24