Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
24.01.2022

14'000 Mal aufs Rapperswiler Schloss

Zwischen Wetterstation und Turmuhr: Das ist Walter Berger.
Zwischen Wetterstation und Turmuhr: Das ist Walter Berger. Bild: Linth24
Seit 39 Jahren ist Walter Berger der Rapperswiler Turmuhraufzieher und steigt jeden Tag die Wendeltreppe im Schloss hinauf. Doch er birgt noch weitere Qualitäten: Das Sammeln von Wetterdaten.

Hoch über Rapperswil-Jona thront sie: Die Turmuhr des Schlosses. Und jeden Tag steigt Walter Berger die Wendeltreppe zu ihr hoch, um sie aufzuziehen. «Ich mache das seit rund 40 Jahren und bin schon etwa 14'000 Mal hier hochgelaufen», erzählt der gelernte Uhrmacher gegenüber Linth24. 

Eine 152 Jahre alte Uhr

Zuoberst im Turm steht also das grosse Uhrwerk, an welchem Walter Berger mittels drei Drehhebeln die bereits 152-jährige Uhr aufzieht – der Besuch im Fitnesscenter kann nach dieser Aktivität weggelassen werden. Doch bald wird Walter Berger eine Pause einlegen müssen: Aufgrund des Schlossumbaus kann der Turm während rund zwei Jahren nicht betreten werden. «Wenn ich danach noch gesund bin, werde ich nach der Pause weitermachen mit dem Uhraufziehen», bestätigt Walter Berger und fährt fort: «Doch ich hätte da auch meine zwei Nachfolger bereit, die bereits jetzt schon einspringen, wenn ich mal krank bin – was zum Glück jedoch nur selten vorkommt.»

  • In Thema Uhren ist Walter Berger als gelernter Uhrenmacher ein Profi. Bild: Rolf Lutz, Linth24
    1 / 2
  • Bild: Rolf Lutz, Linth24
    2 / 2

Wetterdaten sammeln seit 1985

Doch Walter Berger birgt noch eine weitere Passion: Das Sammeln von Wetterdaten – dieser Tätigkeit geht er bereits seit 1985 nach. Tag für Tag sammelt er mittels seinen vielen Wetterstationen Daten wie Temperatur, Wind, Luftfeuchtigkeit und Niederschlag und notiert diese in einer Excel-Datei.

Wie genau seine Leidenschaft dafür begann, kann Walter Berger nicht direkt sagen. «Es hat einfach irgendwie begonnen. Man schaut mal eine Wolke an, sieht das ein Gewitter kommt und beginnt immer mehr, in den Himmel zu schauen – so ist man dann plötzlich drin», erklärt Berger gegenüber Linth24 und ergänzt: «Zuerst habe ich es dann einfach für mich notiert, zum Beispiel wenn ich in den Ferien war. Doch plötzlich hatte ich dann auch Verbindungen mit Meteo Schweiz oder mit Versicherungen, welche wissen wollten, ob es an einem bestimmten Datum zum Beispiel gehagelt hatte.»

  • Mit seiner Wetterstation bei sich zu Hause in Rapperswil-Jona sammelt Walter Berger seine Daten. Bild: zVg
    1 / 3
  • Auch im Turm des Schlosses ist ein Messgerät angebracht. Bild: Rolf Lutz, Linth24
    2 / 3
  • Und auch vor dem Schloss. Bild: Rolf Lutz, Linth24
    3 / 3

Keine Prophezeiung

Vorhersagen kann man das Wetter mit diesen Daten jedoch nicht. «Es stört mich ehrlich gesagt immer ein wenig», meint Walter Berger, «wenn die Leute sagen, wie jetzt da das Wetter werde oder wie meine Prophezeiung sei – das kann ich nicht sagen.»

Doch auf Walter Berger ist Verlass: «Aber ich kann genaustens sagen, ob es jetzt am 15. Juli 2004 geregnet oder gehagelt hat – all diese Daten habe ich im Computer gespeichert. Und es werden noch viele Daten hinzukommen.»

Kolumne über das Wetter

Monatlich wird Walter Berger auf Linth24 eine Kolumne mit den Wetterdaten vom vergangenen Monat veröffentlichen.

Linda Barberi, Linth24