Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
09.11.2021

FC Uznach: Herren siegen – Frauen verlieren

Gegen den Aufsteiger CB Lumnezia gelang den Uznern an der Benknerstrasse ein 4:1-Pflichtsieg.
Gegen den Aufsteiger CB Lumnezia gelang den Uznern an der Benknerstrasse ein 4:1-Pflichtsieg. Bild: FC Uznach
Die Teams des FC Uznach bestritten am Sonntag das letzte Vorrundenspiel. Während die Herren zuhause gegen Lumnezia die Pflicht erfüllten, kehrten die Frauen ohne Punkte aus Balzers zurück.

1. Mannschaft Herren: Holpriger Start bei Pflichtsieg

Das elfte Saisonspiel durfte man erneut vor heimischem Publikum abhalten. Mit dem CB Lumnezia war der 4. Liga-Aufsteiger zu Gast. Nach der enttäuschenden Niederlage vom vergangenen Spieltag waren gegen den Tabellenletzten die drei Punkte Pflicht. Der Auftakt gelang dennoch nicht nach Mass.

Kalte Dusche 23 Sekunden nach Anspiel

Nach eigenem Anspiel und zwei unglücklichen Zuspielen musste man bereits nach 23 (!) Sekunden den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Das gesetzte Ziel, endlich zu Null zu spielen und nicht in den Startminuten ein Tor zu erhalten, wurde damit bereits nach weniger als einer Spielminute zunichtegemacht.

Erneut geriet man zu Beginn der Partie in Rückstand, konnte sich danach aber wieder sammeln und liess den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. Bevor es zum verdienten Ausgleich kam, vergab man noch einige Möglichkeiten.

Eine der Abschlusschancen wurde vom Bündner Torhüter verhindert, als er einen weiten Ball auf Jan Kuster ausserhalb des Sechzehners in die Hände nahm. Der Schiedsrichter beliess es nur bei einem Freistoss und verzichtete sonderbarerweise auf eine Karte. Den daraus resultierten Freistoss brachte Elezi zwar durch die Mauer gefährlich aufs Tor, der Torhüter war aber zur Stelle und konnte parieren.

Nach einer knappen halben Stunde erzielte Jan Kuster endlich das 1:1, dies mit dankbarer Mithilfe des gegnerischen Schlussmanns, der den Ball im Strafraum vertändelte und an Kuster verlor.

Auf den nächsten Treffer mussten die Uzner nicht lange warten: Mettler erzielte zwei Minuten später den Führungstreffer nach einer Standardaktion.

Uzner bestimmen Spiel und bauen Führung aus

Fortan und auch in der zweiten Hälfte blieben die Uzner spielbestimmend, luden die Gäste aber mehrmals zu Vorstössen ein. Glücklicherweise konnten diese daraus aber keinen Profit schlagen. Stattdessen traf Philipp Steiner in der 55. Minute zum 3:1 und Helbling in der 75. Minute zum 4:1. Mit schönen Kombinationen konnten die Chancen erarbeitet und erfolgreich abgeschlossen werden, nachdem man zuvor im Abschluss scheiterte.

Der verdiente Sieg wurde vom Gegentreffer zu Spielbeginn zwar etwas getrübt, dennoch ist man froh über die gewonnenen drei Punkte. Mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellendritten verabschieden wir uns in die Winterpause und bedanken uns bei allen Zuschauern und Unterstützern!

Am Ende der Vorrunde haben die Uzner einen Punkt Rückstand auf den Tabellendritten. Bild: FC Uznach

Telegramm

3. Liga – Gruppe 1
FC Uznach – CB Lumnezia 4:1 (2:1)

Tore: 1′ Blumenthal 0:1, 28′ J. Kuster 1:1, 30′ Mettler 2:1, 55′ P. Steiner 3:1, 75′ Helbling 4:1

FC Uznach: L. Fritschi; S. Steiner, Delsanto, Abdi, Fakikj; Bernet, Elezi, Mettler, Junuzi; Kemp; J. Kuster

Bank: D. Kuster, Helbling, Elsener, P. Steiner, Petrizzo, D. Fritschi

Frauen 1: Keine Punkte im letzten Vorrundenspiel

Kurz vor der verdienten Winterpause waren wir zu Gast in Liechtenstein beim FC Balzers. Ebenfalls ein Aufsteigerteam aus der 4. Liga, welches unmittelbar hinter uns platziert war. Überraschenderweise wurde das Spiel auf dem Kunstrasen ausgetragen, welcher jedoch in guten Zustand war.

Ausgeglichener Beginn

In den ersten Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen, beide Mannschaften hatten keine gefährlichen Torchancen und die Partie spielte sich Hauptsächlich zwischen den beiden Sechzehnern ab.

Trotzdem kam das Heimteam nach einem unglücklichen Fehler unsererseits zum Führungstreffer. Wir reagierten jedoch umgehend mit einem von Kraft lancierten Vorstoss, welcher von Glarner mit einem satten Schuss vollendet wurde.

Die Frauen des FC Balzers erhöhten nun das Tempo und kamen immer wieder gefährlich durch die Mitte. Die tiefen Bälle machten uns heute mehr zu schaffen als gewöhnlich. Genau durch so einen Angriff konnten sie das 2:1 erzielen. Kurz vor der Pause mussten wir sogar noch den dritten Gegentreffer hinnehmen, ein unhaltbarer Sonntagsschuss ins linke obere Eck.

Mit neuen Kräften in den zweiten Durchgang

Nach der Pause kamen einige neue Kräfte und so wollte man die Partie noch drehen. Wir übten Druck aus über unsere Aussenläuferinnen und auch unsere Innenverteidigerinnen Grisoni und Hinder schlugen schöne weite Bälle in den Lauf der Stürmer.

Wir waren sehr bemüht und gaben trotz Rückstand nicht auf, kämpften bis zum Schlusspfiff und waren über die Niederlage sichtlich enttäuscht. Das Resultat fiel definitiv zu hoch aus und die mangelnde Effizienz war die Antwort auf unsere Fragezeichen.

Nun verabschieden wir uns auf dem 9. Tabellenplatz in die Winterpause. Es ist nun an der Zeit, uns zu regenerieren, Verletzungen auszukurieren sowie an den Defiziten zu arbeiten. Wir bedanken uns für die grossartige Unterstützung und freuen uns auf die Rückrunde!

Telegramm

Meisterschaft Vorrunde 2021/22
FC Balzers – FC Uznach 4:1, Balzers

FC Uznach: Stark, Kuster, Hinder, Grisoni, Giger, Brunner, Jud, Kraft, Glarner, Kistler, Rüegg

Eingewechselt: Di Marco, Stüssi, Richter, Kessler

Bemerkung: Uznach ohne Musa, Coluccia, Vorburger (alle verletzt), Kabashi (abwesend)

FC Uznach