Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
25.09.2021

Dritter Sieg in Serie für die SCRJ Lakers

Die SCRJ Lakers setzen ihre Erfolgstory fort und gewinnen auswärts gegen die SCL Tigers mit 4:5.
Die SCRJ Lakers setzen ihre Erfolgstory fort und gewinnen auswärts gegen die SCL Tigers mit 4:5. Bild: Thomas Oswald
Die SCRJ Lakers bleiben weiterhin auf der Siegesstrasse. Auch auswärts in Langnau gewinnen die Rosenstädter nach einer spannenden Schlussphase mit 4:5.

1...2...3... Nach Lausanne und Ambri gewinnen die SCRJ Lakers auch im Emmental und schlagen die SCL Tigers mit 4:5.

Missglückter Start

Nach 11 Spielminuten sah es noch alles andere als erfreulich aus für das Team von Stefan Hedlund. Die SCL Tigers führten zu diesem Zeitpunkt bereits mit 2:0 (7. Minute Sturny, 11. Minute Schmutz). Doch die SCRJ Lakers kämpften sich zurück und erzielten in der 19. Spielminute den Anschlusstreffer (1:2) zur ersten Pause.

Bis zur Spielhälfte übernahmen die SCRJ Lakers das Spieldiktat immer mehr - und in der 24. Minute traf Jeremy Wick in Unterzahl zum 2:2-Ausgleich. 

Turbulentes Schlussdrittel

In der 46. Spielminute gingen die SCRJ Lakers (endlich) in Führung. Die Situation wurde zwar von den Headschiedsrichter nochmals genau geprüft, aber es war alles legal und somit "Good Goal". In der 54. Minute wurde aber Nico Dünner wegen eines Beinstellens auf die Strafbank geschickt - mit Folgen: Die SCL Tigers konnten das Powerplay ausnutzen, nach nur 24 Sekunden traf Alexandre Grenier zum erneuten Ausgleich (3:3).

Nico Dünner wollte seinen Fehler unbedingt wieder gut machen. Dieser Wille wurde belohnt - in der 56. Minute mit der 3:4-Führung für die SCRJ Lakers. Und die SCRJ Lakers setzten nach, vor allem, als sie wenig später in Überzahl spielen konnten. Zwei Minuten jubelte das Team von Stefan Hedlund erneut, als Nando Eggenberger in Überzahl das (vermeintliche) Siegestor erzielte (58. Minute).

Doch damit nicht genug, denn 2,5 Minuten vor Schluss verliess Langnau-Torhüter Punnenovs seinen Kasten zu Gunsten eines zusätzlichen Feldspielers. Und prompt traf Jesper Olofsson zum 4:5-Anschlusstreffer.

Für mehr reichte es glücklicherweise nicht mehr und somit feiern die SCRJ Lakers den dritten Sieg in Serie. Morgen Samstag ist der letztjährige Meister EV Zug zu Gast in der SGKB Arena. Spielbeginn ist um 19:45 Uhr. Die Innerschweizer verloren aber die letzten zwei Partien - können die SCRJ Lakers auf der Erfolgsspur bleiben und den vierten Sieg in Serie feiern? Linth24 wird über den Ausgang des "Hirzel-Derby's" berichten.

Telegramm:

SCL Tigers - SCRJ Lakers

Ilfishalle, Langnau im Emmental
4437 Zuschauer
Schiedsrichter: Miroslav Stolc (21), Alex DiPietro (85); Dominik Altmann (28), Daniel Duarte (60)
Tore: 06:39 Sturny (Grossniklaus) 1:0; 10:34 Schmutz (Grenier) 2:0; 18:35 Brüschweiler (Jelovac) 2:1; 23:28 Wick 2:2; 45:35 Maier 2:3; 53:56 Grenier (Huguenin) 3:3; 55:03 Dünner 3:4; 57:03 Eggenberger (Vouardoux) 3:5; 57:58 Olofsson (Pesonen) 4:5
Strafen: 2x2 Minuten gegen SCL Tigers; 3x2 Minuten gegen SCRJ Lakers

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Maier; Profico, Vouardoux; Sataric, Jelovac; Aebischer, Baragano; Neukom, Dünner, Wick; Cervenka, Rowe, Eggenberger; Brüschweiler, Albrecht, Zangger; Forrer, Mitchell, Wetter

SCL Tigers: Punnenovs (Mayer); Huguenin, Leener; Erni Blaser; Grossniklaus, Schilt; Guggenheim, Zryd; Pesonen, Saarela, Schweri; Olofsson, Schmutz, Grenier; Sturny, Berger, Petrini; Lossli, Diem, Salzgeber

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24