Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
In-/Ausland
30.08.2021

Wölfe frei zum Abschuss in Waadt und Wallis

Macht sich unbeliebt unter anderem wegen Schafrissen: der Wolf. (Archivbild)
Macht sich unbeliebt unter anderem wegen Schafrissen: der Wolf. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/DPA-Zentralbild/SOEREN STACHE
Wolf – In den Kantonen Waadt und Wallis dürfen je zwei Wölfe abgeschossen werden. Das hat das Bundesamt für Umwelt (Bafu) bewilligt. Im Kanton Waadt geht es um zwei Jungwölfe aus dem Marchairuz-Rudel, im Kanton Wallis um zwei Jungwölfe aus dem Rudel im Val d’Hérens.

Das geht aus einer Mitteilung des Bafu vom Montag hervor. Am 3. August hatte der Kanton Waadt ein Gesuch eingereicht für eine Regulierung des Wolfsrudels am Marchairuz. Begründet wurde dies mit den zunehmenden Angriffen auf Rinderherden und dem Riss von mindestens zwei halbjährigen Kälbern. Mit dem Abschuss von zwei Jungwölfen will der Kanton eine Verhaltensänderung des Rudels bewirken.

Der Kanton Wallis seinerseits hatte am 9. August beim Bafu ein Gesuch eingereicht für eine Regulierung des Wolfsrudels im Val d’Hérens. Begründet wurde dies mit Rissen von Schafen trotz Herdenschutzmassnahmen. Auch hier will der Kanton mit dem Abschuss von zwei Jungwölfen eine Verhaltensänderung des Rudels bewirken.

Keystone-SDA