Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
30.04.2021
30.04.2021 14:48 Uhr

Weidmann mit Umsatz-Rückgang und Expansionsplan

Der Hauptsitz der Weidmann Gruppe in Rapperswil (Verwaltung und Produktion). Bild: Weidmann Holding AG
Im Geschäftsjahr 2020 sank der Umsatz der Technologiegruppe Weidmann gegenüber Vorjahr um 3%. Für Medical Technology ist in Rapperswil-Jona ein neuer Schweizer Produktionsstandort geplant.

Die Technologiegruppe Weidmann in Rapperswil-Jona verzeichnete im Geschäftsjahr 2020 gegenüber Vorjahr einen Umsatzrückgang von 3% auf CHF 341 Mio. Währungsbereinigt hingegen haben die Verkäufe trotz pandemiebedingten Erschwernissen um 3% zugenommen.

Der stark wachsende Unternehmensbereich Medical Technology expandiert am Standort Rapperswil-Jona und errichtet ein Produktionswerk mit Reinräumen.

Electrical Technology: Pandemiebedingte Umsatzausfälle

Der Unternehmensbereich Electrical Technology, als weltweit führender Hersteller von Hochspannungs-Isolation, konnte von einer guten Nachfrage nach Leistungs- und Verteiltransformatoren in der Region Americas profitieren. Angekündigte chinesische Infrastruktur-Grossprojekte (High Voltage – Stromübertragungsleitungen) wurden hingegen ins Jahr 2021 verschoben. Zudem brachen die Aufträge für industrielle Papiere als Folge lokal verordneter temporärer Betriebsschliessungen bei Kunden ein.

Das führte zu Produktionslücken und Ertragsausfällen in einigen Weidmann-Werken, so auch in der Schweiz. Die geplanten Verlagerungsprojekte konnten trotz erschwerter Bedingungen zu einem grossen Teil umgesetzt werden.

Fiber Technology: Neuartiger Herstellprozess entwickelt

Das «Start-Up» Fiber Technology entwickelte einen patentierbaren Prozess zur Herstellung pulverförmiger, redispergierbarer mikrofibrillierter Cellulose (bisher nur in Gel-Form erhältlich).

Damit ebnete der Bereich seinen Weg in den Kosmetik-Markt und zu interessierten Vertriebspartnern. Diese attestieren dem Naturfaserprodukt als Ersatz für erdölbasierte Ingredienzen auch eine gesuchte Wirkweise, beispielsweise ein angenehmes Hautgefühl.

Weitere Anwendungsentwicklungen für dieses vielseitige, chemiefreie Material im Textilsektor und in der Agrochemie führten im Berichtsjahr zu steigenden Verkäufen.

Links: Medical Technology – Fertigung in Rapperswil. Rechts: Franziska Tschudi Sauber, CEO von Weidmann. Bild: Weidmann Holding AG

Medical Technology: Starkes Wachstum mit neuen Produktelinien

Der Unternehmensbereich Medical Technology, der unter anderem Analyse- und Diagnostik-Produkte auch für Corona-Tests herstellt, nutzte die Gunst der Stunde. Kunden schätzen insbesondere die Leistungsbereitschaft und die «rund um die Uhr» Verfügbarkeit der Weidmann Führungsverantwortlichen und Mitarbeitenden in diesen angespannten und belastenden Zeiten.

Als Folge erhöhten sich die Serienumsätze, und es konnten überdurchschnittlich viele Projekte für Neuprodukte akquiriert werden. Der Gesamtumsatz des Berichtsjahres wurde um über 30% gesteigert.

Für die neu zugesprochenen Produktelinien wird nun am Hauptsitz in Rapperswil-Jona ein neuer Produktionsstandort mit Reinräumen aufgebaut. Dieser wird rund 6’000m² Fläche belegen und mindestens 30 neue Arbeitsplätze schaffen.

Aussichten erfreulich

Trotz Unsicherheiten in Zusammenhang mit der immer noch grassierenden Pandemie, insbesondere der Verlängerung negativer Auswirkungen und Massnahmen, sind die Marktaussichten und die Nachfragesituation erfreulich.

Alle Unternehmensbereiche haben deshalb einen steigenden Umsatz und ein höheres operatives Ergebnis geplant.

Weidmann in Kürze

Die Weidmann Gruppe ist seit über 140 Jahren ein führendes, weltweit tätiges Technologie-Unternehmen.

Weidmann entwickelt und fertigt

  • Hochspannungs-Isolationsmaterial, Isolationskomponenten und -systeme, vornehmlich aus Cellulose, sowie Diagnostik und Engineering-Dienstleistungen, Sensoren und Monitore für Hersteller und Betreiber von Transformatoren (Bereich Electrical Technology);
  • mikrofibrillierte Cellulose für innovative technische Anwendungen (Bereich Fiber Technology);
  • hochwertige Kunststoffanwendungen für die Medizintechnik und die Pharmaindustrie (Bereich Medical Technology).

Die Weidmann Gruppe mit Hauptsitz in Rapperswil-Jona, Schweiz, ist weltweit an rund 30 Standorten tätig, beschäftigt ca. 2‘700 Mitarbeitende und erarbeitete 2020 einen Umsatz von 341 MCHF.

PD, Weidmann Holding AG