Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
09.02.2021
10.02.2021 09:08 Uhr

So feiert das Linthgebiet trotzdem Fasnacht

Die Fasnacht 2021 findet im Linthgebiet grösstenteils virtuell statt. Bild: Wil24
Es gibt kreative Alternativen wie Live-Streams, Video-Wettbewerbe und virtuelle Umzüge, um trotz Corona in Fasnachtsstimmung zu kommen. Linth24 mit einer Übersicht, was in der Region läuft.

Diese Woche feiert die Region den «Schmutzigen Donnerstag 2021». Doch Corona macht auch dem Fasnachtsleben einen Strich durch die Rechnung. Ganz lassen sich die verschiedenen Organisationskomitees die Fasnacht trotzdem nicht nehmen: In den Gemeinden im Linthgebiet gibt es kleine bis grosse corona-konforme Aktivitäten, um doch noch ein wenig Fasnachtsstimmung zu verbreiten.

Benkner Kostümball per Live-Stream

In Benken entstand eine besonders kreative Idee als Ersatz für den Kostümball. Am SchmuDo, 11. Februar 2021, können alle Interessierten um 20:00 Uhr bequem von zu Hause aus auf www.youtube.com den virtuellen Kostümball live mitverfolgen. Schnitzelbankgruppen, Büttenreden und musikalische Klänge stehen mit Sicherheit auf dem Programm.

Um die Technik rund um den Live-Stream finanzieren zu können, wird eine Tombola veranstaltet. Dafür hat es nur noch wenige Lose übrig, welche man beim Schuler's Hofladen (www.ludihof.ch) und beim Chäsladä Fäh kaufen kann. Die vielfältigen Hauptpreise im Wert von über Fr. 1‘300 werden live während dem Kostümball verlost. Zudem wurden auch 1‘011 «barrähölzige» Plaketten hergestellt, welche bei der Dorfmetzg N. Jud und in der Bäckerei Kistler erhältlich sind.

Prämie für bestes Video in Kaltbrunn

Auch in Kaltbrunn stellte das Komitee ein kreatives Alternativkonzept zusammen: Fasnächtlerinnen und Fasnächtler können ein Video einsenden, in welchem sie zeigen, wie sie zuhause Fasnacht feiern. Am Sonntag, 14. Februar 2021, wird ein Zusammenschnitt der Videos auf den Social Media Plattformen ausgestrahlt und die besten, buntesten und kreativsten Videos werden anschliessend auch prämiert.

Eschi Schnitzelbänkler auf Video

Normalerweise ziehen die Eschi Schnitzelbänkler bei einer Beizentour zur Fasnacht von Restaurant zu Restaurant. Dieses Jahr kursieren sie ebenfalls – nur nicht vor Ort, sondern im Netz. Auf ihrer Website luden die Schnitzelbänkler zwei Videos hoch: Im Video «Gestern live» schaut man zurück auf Highlights aus dem Archiv und im Video «Heute digital» präsentieren die Schnitzelbänkler aktuelle Verse, neue Melodien und Illustrationen.

  • Dieses Jahr finden die Umzüge und Kostümbälle nicht vor Ort statt... Bild: Linth24
    1 / 2
  • ...sondern virtuell als Live-Stream oder Video. Bild: Linth24
    2 / 2

Fasnachtsstühle in St.Gallenkappel

Im ganzen Dorf St.Gallenkappel sind sogenannte «COFACHA-Stühle» aufgestellt, welche die Bewohner verzieren dürfen, lustige Fotos damit machen können und so an einer tollen Verlosung teilnehmen – und so eine bunte Fasnachtsstimmung ins Dorf bringen.

Im ganzen Dorf St.Gallenkappel sind solche Stühle verteilt und warten darauf, verziert zu werden. Bild: Linth24

Dekorationen in Gommiswald und Schmerikon

Auch in Gommiswald und Schmerikon soll die Fasnacht nicht ganz ausfallen. In Gommsiwald werden die Läden geschmückt sein und auch die Fasnachts-Beflaggung werde in der ganzen Gemeinde aufgehängt, informiert Thomas Ricklin, Präsident Fasnacht Gommiswald.

In Schmerikon werden die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgefordert, Balkone, Fenster und Türen fasnächtlich zu dekorieren, um so selbst ein wenig Fasnachtsstimmung ins Seedorf zu bringen.

Überraschung in Rapperswil

In Rapperswil fallen viele beliebte Anlässe aus, welche in anderen Jahren immer viele Besucherinnen und Besucher empfangen durften:

  • 11. GV Schellegoggi Zunft
  • Hüülernight der Guggenmusik Schlosshüüler
  • Fasnacht Rapperswil (Guggenspektakel & Umzug)
  • Wurstkranzbankett & Kinderumzug in Jona
  • Kindermaskenball der Zunft zum Gsüchtichnüttel
  • 1,2 Geissenbei der Ortsgemeinde

Auf der Homepage der Fasnacht Rapperswil glüht jedoch noch ein kleiner Lichtblick: «Um trotzdem noch etwas Fasnachtsduft während den Närrischen Tagen verbreiten zu können, sind wir an verschiedenen Überlegungen, ob und welche Möglichkeiten es gäbe, diese Traditionen – wenn auch nicht in der gewohnten Form – in dieser schwierigen Zeit aufrecht zu erhalten. Lassen Sie sich überraschen!», schreiben Matthias Mächler, Bruno Huber und Adrian Pfister.

Am vergangenen Sonntag sind schon «Diä Wildä» anlässlich des abgesagten Rapperswiler Fasnachtsumzugs der originalen Umzugsstrecke entlanggegangen und dabei Zettel mit einem heiteren Reimtext über Fasnacht und Corona verteilt.

Kein Wurstkranz in Rapperswil-Jona – Bewohnerinnen und Bewohner dürfen jedoch auf eine Überraschung gespannt bleiben. Bild: Linth24

Ausblick auf 2022

In Schänis und Uznach wird es keine Alternativen geben, dort wird hoffnungsvoll nach vorne geschaut. Die beiden Gemeinden, sowie auch alle anderen, hoffen auf eine normale, bunte und laute Fasnacht 2022. Marco «Pepe» Rieder, Präsident der Fasnachtsgesellschaft Uznach, findet es besonders wichtig, dass baldmöglichst wieder eine Fasnacht stattfindet. «Der Mensch ist ein soziales Tier, Geschöpf, wie auch immer, er braucht physische Kontakte und Bewegung, Sicherheit und Freiheit, Fröhlichkeit und Freude im Leben. Gerade in dieser noch anhaltenden kalten und eher dunkleren Jahreszeit, ist die Fasnacht eine Stütze für viele Menschen», so Rieder.

Hoffnungsvoll blicken Fasnachtsgesellschaften aufs Jahr 2022, um dort wieder richtig Fasnacht feiern zu können. Bild: Linth24

Virtueller Umzug

Linth24 präsentiert ein heiteres Video, für alle diejenigen, die an einem Fasnachtsumzug dabei sein wollen.

Linda Barberi/Werner Hofstetter, Linth24