Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Region
27.01.2021
27.01.2021 09:49 Uhr

430 Unterschriften gegen die Deponie Sittenwald

Rund 430 Personen aus Amden und Weesen äussern in einer Petition Vorbehalte gegen die Deponie Sittenwald.
Rund 430 Personen aus Amden und Weesen äussern in einer Petition Vorbehalte gegen die Deponie Sittenwald. Bild: ZVG / Ortsgemeinde Weesen
Im Ammler Gemeindehaus wurde eine Petition gegen das Projekt überreicht, die von 430 Personen aus Amden und Weesen unterstützt wird. Für Kritik sorgen der Mehrverkehr und die Kommunikation der Behörden.

Auf Ammler Gemeindegebiet oberhalb Weesens plant die Ortsgemeinde Weesen im früheren Steinbruch Sittenwald eine Deponie, in der mittels Ablagerungen das Gelände renaturiert werden soll.

430 Unterschriften aus allen Gemeindeteilen

Die Interessengemeinschaft Fli Amden aus dem benachbarten Ammler Quartier Fli startete eine Petition gegen das Vorhaben. Wie Vertreter der IG in der Linth-Zeitung mitteilen, gestaltete sich die Unterschriftensammlung wegen Corona als nicht einfach. Anstelle von Standaktionen klingelte man an den Haustüren. Rund 430 Unterschriften kamen aus Amden, Fli und Weesen zusammen – die Petition sei beinahe zu einem «Selbstläufer» geworden.

Die Petitionäre verlangen von den Gemeindebehörden, sich beim Kanton St.Gallen gegen das Projekt einzusetzen. Sie befürchten insbesondere einen starken Lastwagen-Mehrverkehr durch Weesen. Zudem kritisieren sie in der Linth-Zeitung die Informationsbemühungen der Gemeinden: Manche EinwohnerInnen hätten nichts vom Vorhaben gewusst, andere hätten die komplexen Abläufe des Bewilligungsprozesses nicht verstanden.

Gemeindepräsidenten halten sich noch bedeckt

Peter Remek, Gemeindepräsident von Amden, und sein Weesner Amtskollege Marcel Benz haben die Petition kürzlich entgegengenommen und angekündigt, die Sache zu prüfen. Wie sich die Politiker zum Vorhaben Deponie Sittenwald positionieren, bleibt vorderhand offen. Laut der Linth-Zeitung hätten sich die Initianten eine klarere Stellungnahme erhofft.

Redaktion Linth24