Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
13.12.2020
13.12.2020 22:12 Uhr

1200 Kerzen als Zeichen der Solidarität

Rapperswil erstrahlt im Kerzenlicht.
Rapperswil erstrahlt im Kerzenlicht. Bild: L24
Die katholische Kirche setzte auf der Schloss-Treppe ein Zeichen der Solidarität: Im Rahmen der Lichteraktion «Eine Million Sterne« der Caritas wurden 1200 Kerzen angezündet.

Es war ein eindrückliches Bild, das sich an diesem 3. Adventsamstag bei der Schlosstreppe bot. Von unten bis oben und noch weiter hinauf bis in die Pfarreikirche schmückten brennende Kerzen den Aufstieg. «Mega schön» - ein Ausdruck, der mehrmals an diesem Abend fiel, denn die Schlosstreppe, in dieser besinnlichen Lichterpracht, das war ein Ereignis, welches die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann zog.

..was für eine Kulisse an diesem Advent-Samstag. Bild: L24
  • Die Schlosstreppe war wunderschön mit Kerzen geschmückt. Bild: L24
    1 / 4
  • Regen und Wind machten es schwierig, dass immer alle Kerzen brannten. Bild: L24
    2 / 4
  • 1200 Kerzen schmückten die Schlosstreppe bis hinauf zur Pfarrkirche Bild: L24
    3 / 4
  • Bild: L24
    4 / 4

Im Rahmend der Aktion «Eine Million Sterne», zu welcher Caritas in der ganzen Schweiz  aufgerufen hat, wurden diese Kerzen als Zeichen der Solidarität angezündet. «600 000 Menschen gibt es in der Schweiz, die zu wenig Geld haben, um sich schöne Weihnachten zu leisten, und für diese Menschen wollen wir ein Zeichen setzten», umschreibt Urs Bernhardsgrütter von der Katholischen Kirche die Idee dieses Anlasses.

  • Natürlich war das Handy gezückt, bei diesem prächtigen Sujet. Bild: L24
    1 / 2
  • 1200 Kerzen schmückten die Schlosstreppe bis hinauf zur Pfarrkirche Bild: L24
    2 / 2

Besinnlich in der Pfarrkirche

Am Schluss werden es 1200 Kerzen sein, die von Mitarbeitenden der Kirche und Jugendlichen liebevoll aufgestellt wurden. Obwohl: Die Wetterverhältnisse wirkten nicht gerade einladend, und der «Kerzenmeister» hatte auch alle Hände voll zu tun, dass die Kerzen bei Regen und Wind immer schön brannten. Um 18.30 Uhr lud dann die Kirche zur «Nacht der Lichter." Urs Popp, Mitverantwortlicher des Anlasses: «Wir möchten die Solidaritätsaktion mit in die Kirche und mit ins Gebet nehmen, und mit den Jugendlichen, die musizieren und singen, diesen Abend besinnlich umrahmen.»

  • Der "Kerzenmeister" war zuständig, das immer alle Kerzen schön brannten. Bild: L24
    1 / 4
  • Für Nachschub war gesorgt.... Bild: L24
    2 / 4
  • Auch die Pfarrkirche war mit vielen Lichtern geschmückt Bild: L24
    3 / 4
  • Jugendliche halfen mit, dass die 1200 Kerzen rechtzeitig aufgestellt waren und auch brannten. Bild: L24
    4 / 4
Urs Bernhardsgrütter (l) und Niklaus Popp von der kath. Kirche Rapperswil-Jona Bild: L24
Rolf Lutz, Linth24