Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Leserbrief
Uznach
21.11.2020

«Liederliche Defizitpolitik im Rathaus Uznach!»

Bereits für 2021 geht man im Uzner Rathaus von einem Fehlbetrag von 2.21 Mio. Franken aus.
Der Uzner Gemeinderat rechnet in den nächsten 5 Jahren mit wiederholten Defiziten von insgesamt 13 Mio. Franken. Leser Reto Eleganti vom Bürgerforum Uznach findet diese Politik verantwortungslos.

«Mit grossem Befremden habe ich Kenntnis vom Budget 2021 genommen.

Der Gemeinderat Uznach beantragt für das kommende Jahr einen Ausgabenüberschuss von 2.21 Mio. Damit nicht genug, im Finanzplan werden für die nächsten 5 Jahre sogar wiederkehrende Fehlbeträge von gesamthaft Fr. 13.0 Mio. prognostiziert!

Liebe Mitbürger, ist das eine seriöse Finanzpolitik? Ist das dem Steuerzahler zumutbar?

In den letzten 10 Jahren konnten wir die Verschuldung unserer Gemeinde unter grossen Anstrengungen stetig abbauen und die allgemeine Steuerbelastung markant senken. Dabei ist es uns zudem gelungen, ein komfortables Eigenkapitalpolster von 9.0 Mio zu schaffen, das der Gemeinderat nun leichtfertig seiner verantwortungslosen Defizitpolitik opfern will!

Einmal mehr stelle ich fest, dass im Rathaus Uznach jegliche Sensibilität, geschweige denn der Wille zu einer kostenbewussten Ausgabendisziplin fehlt, was in der jetzigen, coronabedingt ohnehin schwierigen Situation angezeigt wäre.

Das beantragte Budget 2021 mit einem Defizit von 2.2 Mio ist nicht akzeptabel und entschieden zurückzuweisen!»

Reto Eleganti, Bürgerforum Uznach