Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
10.10.2020
10.10.2020 08:47 Uhr

Mit Effizienz zum Sieg

Erfolgreiche SCRJ Lakers gegen Ambri. Bild: Thomas Oswald (Archiv).
Die SCRJ Lakers feiern ihren ersten Saisonsieg! Dank einer hervorragenden Tor-Effizienz gewinnen sie auswärts gegen Ambri-Piotta mit 5:1.

Zu Beginn deutete nichts darauf hin, dass die SCRJ Lakers so deutlich gewinnen könnten - im Gegenteil: Es waren die Tessiner, die das Spiel bestimmten und sich eine Chance nach der anderen erkämpften. 

Überraschende Führung

Die SCRJ Lakers brauchten ein paar Minuten, bis sie den Weg zum Ambri-Tor fanden. Dies dafür äusserst erfolgreich, denn in der 4. Spielminute traf Roman Cervenka zur überraschenden Führung für die Gäste vom Obersee.

Ausgleich in Unterzahl

Kurz darauf musste Martin Ness auf die Strafbank. Die Gastgeber zeigten ein ausgezeichnetes Powerplay, das in der 7. Spielminute mit dem 1:1-Ausgleich belohnt wurde. Dieser Treffer gab Ambri erneuten Aufschwung. Nur mit viel Glück gerieten die SCRJ Lakers nicht in Rückstand. Zweimal rettete der Pfosten und einmal klärte Dominik Egli mit dem Stock in letzter Sekunde.

Andrew Rowe mit dem 1:2

Das Powerplay ist und bleibt aber ein Schwachpunkt der SCRJ Lakers. Als Goi Tommaso wegen eines Bandenchecks auf die Strafbank musste, waren es nicht die Rapperswiler, welche die gefährlichste Chance hatten, sondern die Gastgeber mit einem Mann weniger. So fiel das 2. Tor für die Gäste nicht in Überzahl, sondern kurz nach Ablauf einer Team-Strafe gegen die SCRJ Lakers! Ex-Laker Cedric Hächler verlor den Puck im Verteidigungsdrittel der Rosenstädter, Marco Lehmann lief aufs Tor von Benjamin Conz, spielt den Querpass auf Andrew Rowe und dieser trifft zur erneuten Führung.

Lakers lassen nichts anbrennen

Mit der knappen Führung starteten die SCRJ Lakers ins letzte Drittel. Diese Führung konnten sie aber bald weiter ausbauen. Roman Cervenka spielte einen Traumpass von hinter dem gegnerischen Tor auf Leandro Profico. Dieser trifft mit einer Direktabnahme ins Netz zum 1:3 (44. Minute). Und auch beim vierten Treffer von Kevin Clark hatte der Topscorer seine Finger im Spiel. Ein vermeintlicher Treffer von Ambri wurde aberkannt, da Melvin Nyffeler den Puck bereits unter seinem Beinschoner blockiert hatte, als Noele Trisconi nachstocherte. Nur kurze Zeit später erkämpfte sich Jeremy Wick den Puck gegen drei Ambri-Spieler und spielte den Pass auf Lukas Lhotak. Mit einem schönen Dribbling im Duell gegen Benjamin Conze traf Lhotak zum 1:5-Schlussresultat. 

Morgen Samstag Heimspiel gegen die ZSC Lions

Schon morgen Samstag können die SCRJ Lakers ihr Siegeswille erneut unter Beweis stellen. Gegner sind die ZSC Lions, welche heute gegen Genf-Servette im Penaltyschiessen verloren haben. Für Kurzentschlossene sind hier noch Tickets erhältlich!

Telegramm:

HC Ambri-Piotta - SCRJ Lakers

Valascia, Ambri: 2287 Zuschauer
Schiedsrichter: Micha Hebeisen (61), Daniel Piechaczek (24); Christophe Pitton (29), Sandro Gurtner (95)
Tore: 03:58 Cervenka (Clark, Jelovac) 0:1; 06:52 D'Agostini (Hächler, Flynn) 1:1; 37:25 Rowe (Lehmann) 1:2; 43:48 Profico (Cervenka) 1:3; 49:46 Schweri (Clark, Cervenka) 1:4; 54:22 Lhotak (Wick, Dünner) 1:5.
Strafen: 2x2 Minuten plus 1x10 Minuten gegen Ambri-Piotta; 5x2 Minuten gegen SCRJ Lakers.

Ambri-Piotta: Conz (Ciaccio); Ngoy, Fora; Fischer, Hächler; Pezzullo, Fohrler; Dotti; Flynn, Horansky, D'Agostini; Müller, Zwerger, Rohrbach; Novotny, Kneubuehler, Grassi; Kostner, Bianci, Trisconi; Goi

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Sataric, Egli; Profico, Jelovac; Dufner, Maier; Forrer, Randegger; Cervenka, Schweri, Clark; Dünner, Lhotak, Wick; Rowe, Eggenberger, Lehmann; Ness, Wetter, Loosli

Sonja Hitz - SCRJ-Korrespondentin Linth24