Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
28.09.2020

FC Uznach: Punktegewinn auch gegen Netstal

Die 1. Herrenmannschaft des FC Uznach zu Beginn der Saison 2020/21.
Im Ligaheimspiel gegen den punktelosen FC Netstal sicherte sich der FC Uznach drei Punkte, jedoch ohne zu glänzen. Mangels Kaltschnäuzigkeit im Abschluss fiel der Sieg mit 4:1 gar zu tief aus.

Am 5. Spieltag begrüsste die 1. Mannschaft des FC Uznach den FC Netstal an der heimischen Benknerstrasse. Folgend auf das Cupspiel des letzten Wochenendes, stand bei herbstlichem Wetter das nächste Liga-Heimspiel an. Die Netstaler konnten bisher erst zwei Spiele bestreiten und stehen mit null Punkten am Tabellenende. Deshalb musste der FCU an diesem Sonntag (27.9.2020) zwingend drei Punkte holen.

1. Halbzeit: Uzner spielbestimmend

Trotz einiger kurzfristigen Umstellungen in der Startelf begann das Spiel für die Uzner vielversprechend. Nach einem Fehlpass direkt nach dem Anspiel, hätte der FCU schon mit der ersten Aktion in Führung gehen können.

Von Beginn an war die Heimmannschaft das spielbestimmende Team und nach Abschlüssen von Shazly, Helbling und Petrizzo kam man der Führung immer näher. Für den ersten Treffer brauchte es dann aber einen Eckball. Nach einem mustergültig getretenen Ball von Bernet, stieg Widmer am höchsten und drückte den Ball in die Maschen.

Mit der verdienten Führung im Rücken wurde weiterhin nach vorne gespielt, dennoch schlichen sich auch in diesem Spiel immer wieder Unachtsamkeiten ein. Mit einer missglückten Flanke kamen die Gäste dem Ausgleich gefährlich nahe, Torhüter L. Fritschi konnte den Ball aber glücklicherweise noch vor der Linie stoppen, ehe Mettler den Ball ins Aus klärte. Ebendieser Mettler war es, der auf der andere Spielfeldseite für das 2:0 sorgte. In einer szenengleichen Situation wie beim ersten Treffer war er es diesmal, der von Bernets Ecke profitierte.

Nur zwei Minuten später konnte die Führung erneut ausgebaut werden. J. Kuster setzte auf dem rechten Flügel zum Sprint an und spielte in die Mitte, wo Petrizzo zum 3:0 einschob.

2. Halbzeit: Gäste-Anschlusstreffer zeichnete sich ab

In der zweiten Hälfte gewährte man den Glarnern mehr Spielanteile und fand weniger gut zurück ins Spiel. Es wurde hektischer und das Spiel war geprägt von vielen Fouls und Freistössen. Wirkliche Tormöglichkeiten blieben, trotz Ansätze beider Mannschaften, aus.

In der 60. Minute wurde Shazly lanciert und war auf dem Weg zu seinem ersten Saisontreffer, als er von zwei Netstaler Verteidigern von den Beinen geholte wurde. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und Mettler erzielte mit dem verwandelten Elfmeter seinen zweiten Treffer des Spiels.

Vier Minuten später konnte der FC Netstal den sich abzeichnenden Anschlusstreffer erzielen. Auf der linken Angriffsseite wurde einem Glarner zu viel Platz gewährt und dessen Ball fand im Fünferraum einen Abnehmer.

Nach einigen Wechsel fand der FCU wieder etwas besser ins Spiel, dennoch blieb es beim 4:1 Endstand. Beste Möglichkeit auf den Ausbau der Führung hatte J. Kuster, sein Lupfer über den herausstürmenden Torhüter klatschte aber an den Pfosten und von da wieder zurück ins Spielfeld.

Der 4:1 Sieg wurde ohne zu glänzen eingefahren und hätte angesichts der Möglichkeiten noch höher ausfallen können und müssen. Dafür mangelte es aber auch diesmal an der Kaltschnäuzigkeit im Torabschluss.

Am kommenden Samstagabend ist man beim Tabellenführer zu Gast. Dann ist mit Sicherheit ein stärkerer Gegner zu erwarten. Das Spiel in Tobel startet um 18:00 Uhr.

Telegramm

3. Liga / Gruppe 4

FC Uznach – FC Netstal (3:0) 4:1

Tore: 17′ Widmer (1:0), 37′ Mettler (2:0), 39′ Petrizzo (3:0), 60′ Mettler (P/4:0), 64′ Vieira (4:1)

FC Uznach: L. Fritschi; S. Steiner, Widmer, Mettler, Fakikj; Bernet, P. Steiner, Petrizzo, J. Kuster; Shazly, Helbling

Eingewechselte Spieler: Bochsler, P. Gamelas, D. Kuster

Timo Petrizzo, FC Uznach