Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kultur
23.09.2020

Bücher Spatz: Buchvernissage mit Bruno H. Weder

Gegenstand der Buchvernissage ist Bruno H. Weders «Lydia und Karl oder Also sprach der Bundesrat».
Am Freitag, 25. September 2020, findet im Ratssaal des Restaurants Rathaus in Rapperswil eine Buchvernissage zu Bruno H. Weders «Lydia und Karl oder Also sprach der Bundesrat» statt.

Moderation durch den Historiker Prof. Dr. Markus Furrer aus Luzern.

Richard Strauß schaute aus dem Fenster seines Hauses in Garmisch, das er sich aus dem Honorar seiner Skandal-Oper Salome hatte leisten können. Erfolgreich hatte er eben die Symphonische Dichtung Also sprach Zarathustra, frei nach Friedrich Nietzsche, beendet und war auf der Suche nach einem neuen Stoff.

Und er schien fündig geworden zu sein: Die tragische Geschichte einer unerfüllten Liebe zwischen Lydia Welti-Escher, der Tochter und Millionenerbin des Schweizer Eisenbahnkönigs Alfred Escher, und Karl Stauffer, dem Berner Kunstmaler und Hobby-Bergsteiger. Obwohl Alfred Escher seiner Tochter Lydia von der Verbindung mit dem Bundesratssohn Friedrich Emil Welti abgeraten hatte, trotzte sie ihm das Einverständnis zur Ehe ab, wurde aber bald sehr unglücklich und frönte dem schöpferischen Genius. 

Doch das Ganze scheiterte am skandalösen Machtgehabe eines Bundesrats, Emil Welti, auf dessen Geheiss polizeiliche Festnahmen und sehr fragwürdige psychiatrische Gutachten erfolgten, somit die Affäre gewaltsam beendet wurde. Was folgte, war der Tod zweier Liebender, kein Heldenleben.   

Anmeldung erforderlich. Eintritt frei, mit Kollekten.

Beginn 19:30 Uhr (Türöffnung um 19:00 Uhr) 

Mit anschliessendem kleinen Apéro.

Kurzinfo

Anlass: Buchvernissage mit Bruno H. Weder
Termin: Freitag, 25. September 2020, ab 19:30 Uhr
Ort: Ratssaal, Restaurant Rathaus, Hauptplatz 1, 8640 Rapperswil
Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Buchhandlung Bücher Spatz, Rapperswil
Eintritt frei, mit Kollekten
Bemerkung: Türöffnung um 19:00 Uhr

Monika Künzler, Bücher Spatz Rapperswil