Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Fussball
09.11.2022

FCU-Kantersieg gegen Schlusslicht Weesen

Kein Spiel auf Augenhöhe: Die Uzner (schwarz/weiss) waren den Weesnern drückend überlegen.
Kein Spiel auf Augenhöhe: Die Uzner (schwarz/weiss) waren den Weesnern drückend überlegen. Bild: FC Uznach
Auswärts beim noch punktelosen Tabellenletzten Weesen dominieren die Herren 1 des FC Uznach klar und gewinnen dank verbesserter Chancenverwertung hoch mit 7:1.

Nach Weesen ging das Uzner Fanionteam nicht nur mit dem Ziel, ihre zweite Mannschaft zu besiegen, sondern auch das Torverhältnis nach dem Match wesentlich besser aussehen zu lassen. Die Weesner sind nämlich mit null Punkten auf dem letzten Platz.

Dominanter FCU mit mehr Ballbesitz

Wie vermutet, dominierten die Uzner und hatten das ganze Spiel über mehr Ballbesitz. Die Gegner wurden in ihrer eigenen Hälfte schon stark unter Druck gesetzt, man liess ihnen nicht die Möglichkeit, einen Spielaufbau zu starten, und zwang sie somit, durch Befreiungsschläge wieder der Gastmannschaft den Ballbesitz zu geben.

Leider musste man noch ein Gegentor einstecken, aber die Uzner gewannen das Spiel 7:1. Raviruban und der eingewechselte Magno schossen je zwei Tore und den Rest erzielten A. Dieziger, Kuster und Kemp.

Uzner Zufriedenheit über Leistung

Auch wenn der Gegner eher schwach war, kann man trotzdem zufrieden sein mit der Leistung. Sehr ehrgeizig wollten die Uzner noch mehr Tore schiessen, auch wenn das Spiel schon gewonnen war, und die Chancenverwertung hatte sich gegenüber den letzten paar Spielen bemerkenswert verbessert.

Vor der Winterpause steht am Donnerstagabend, 10. November, auswärts noch das Cup-Viertelfinale gegen Buchs an.

Mit dem 7:1-Auswärtssieg in Weesen verbesserte der FCU auch das eigene Torverhältnis. Bild: FC Uznach
Sebastian Kemp, FC Uznach