Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Fussball
02.11.2022
03.11.2022 09:36 Uhr

Torloses FCU-Remis gegen Tabellenführer

FCU-Offensivspieler Lukas Dieziger (Nr. 6) beim Flanken.
FCU-Offensivspieler Lukas Dieziger (Nr. 6) beim Flanken. Bild: FC Uznach
Als klarer Underdog mit 20 Punkten Rückstand traten die Herren 1 des FC Uznach daheim gegen Tabellenführer Buchs an. In einer Partie zumeist auf Augenhöhe verpassten die stark spielenden Uzner das Siegtor knapp.

Nach zwei Niederlagen in Folge empfing Uznach den FC Buchs, der mit 27 Punkten, gegenüber den Uznern mit 7 Punkten, klar als Favorit ins Spiel ging. 

Diese Underdog-Rolle merkte man der Heimmannschaft im Spiel aber gar nicht an. Mehrheitlich waren die beiden Teams auf Augenhöhe und phasenweise dominierten auch die Uzner.

Es dauerte jedoch eine Weile, bis das Spiel richtig an Fahrt gewann. Erst einige Minuten vor der Pause kamen die Uzner gefährlich vor das gegnerische Tor, dafür jedoch gleich drei Mal mit einer Grosschance. Zuerst durch Junuzi, der sich nach einem langen Ball durch zwei Verteidiger durchsetzte, dann aber den Ball nicht optimal traf als er ihn über den Torhüter lupfen wollte. 

Auch Scherz kam ziemlich nah an einen Treffer, als er aus kurzer Distanz aus der Drehung schoss, aber am Torhüter scheiterte, der sehr schnell reagieren konnte.

Als Dritter verpasste Steiner noch den Führungstreffer, dessen Schuss aus scharfem Winkel vom Goalie geblockt wurde.

Etwas intensiveres Spiel und eine Uzner Grosschance

In der zweiten Halbzeit versuchten die Uzner, sich vor allem mit langen Bällen Chancen zu erspielen, anstatt mit dem Passspiel wie zuvor. Das Spiel wurde auch ein Stück intensiver, da beide Mannschaften den Druck zu erhöhen versuchten.

Abgesehen von Kuster, dessen Kopfball knapp am Pfosten vorbeizischte und Uznach fast in Führung brachte, gab es keine grossen Chancen mehr und das Spiel endete somit 0:0.

Natürlich war man mit dem Punkt nicht unzufrieden, da man stark spielte, aber auch ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen. Dieses Spiel, in dem der Erstplatzierte fast geschlagen wurde, zeigt also, dass es in der Rückrunde noch sehr viel Luft nach oben gibt, was die Tabellenplatzierung anbelangt. 

Das nächste und auch letzte Meisterschaftsspiel der Hinrunde bestreiten die Uzner am Sonntag, 6. November, um 10:00 Uhr in Weesen.

  • Die Uzner schwören sich ein. Im Spiel können sie mit dem Tabellenführer gut mithalten. Bild: FC Uznach
    1 / 2
  • Mit mehr Abschlussglück wäre für die Uzner – hier beim Einwurf – ein Sieg möglich gewesen. Bild: FC Uznach
    2 / 2
Sebastian Kemp, FC Uznach