Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Kolumne
17.04.2022

Dr. Gut: «Der Bund als Autoverkäufer?»

Dr. Philipp Gut beleuchtet eine überflüssige Kampagne des Bundes mit Steuergeldern für den Elektroauto-Kauf, während dieser Markt wie nie boomt.
Dr. Philipp Gut beleuchtet eine überflüssige Kampagne des Bundes mit Steuergeldern für den Elektroauto-Kauf, während dieser Markt wie nie boomt. Bild: Philipp Gut / iStock
Das Bundesamt für Energie buttert Millionen in eine Kampagne, um die Schweizerinnen und Schweizer zum Kauf eines Elektroautos zu bewegen. Als ob die Händler nicht selbst am besten wüssten, wie man Autos verkauft.
  • Kolumne von Dr. Philipp Gut

Es gibt nichts, was es nicht gibt, um Steuergelder zu verbrennen. Zu diesem Schluss gelangt man, wenn man die jüngste Ankündigung des Bundesamtes für Energie (BFE) betrachtet. Im Rahmen des Programms «Energie Schweiz» lanciert es die Kampagne «Fahr mit dem Strom». Der Doppelsinn dieser Formulierung entlarvt zugleich den Unsinn der ganzen Übung: Wer ein Elektroauto kauft, schwimmt oder fährt tatsächlich mit dem Strom. Der Verkauf boomt wie nie.

Das weiss auch das Bundesamt für Energie. Dennoch will es die Automobilistinnen und Automobilisten «bei ihrem Kaufentscheid unterstützen». Dafür gibt es jedes Jahr bis 2024 beinahe eine Million Schweizer Franken an Steuergeldern aus. Danach kann die Kampagne nochmals um drei Jahre verlängert werden. Sie würde dann rund 5,5 Millionen Franken gekostet haben.

Zunahme um 86 Prozent

Doch nicht nur diese Steuergeldverschwendung ist daneben. Die Kampagne ist an sich überflüssig. Die Automobilbranche bearbeitet den Markt mit Hochdruck – und mit Erfolg. Sie weiss selbst am besten, wie sie ihre Produkte verkauft.

Das zeigt ein Blick in die Statistik: In den ersten drei Monaten des Jahres 2022 hat der Verkauf von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen in der Schweiz gegenüber 2021 kumuliert um über 86 Prozent zugenommen. In diesem explodierenden Markt braucht es definitiv keine «Unterstützung» durch Berner Beamte.

Dr. Philipp Gut schreibt auf dem Online-Verbund von Portal24 jede Woche eine Kolumne, die auf den 17 dem Verbund angeschlossenen Portalen jeden Sonntagmorgen publiziert wird. Philipp Gut ist Geschäftsführer des Referendumskomitees «Staatsmedien Nein», Buchautor, Verleger der «Umwelt Zeitung» und einer der profiliertesten Journalisten der Schweiz. Mit seiner Kommunikationsagentur Gut Communications GmbH berät er Parteien, Verbände, Unternehmen und Privatpersonen.

www.gut-communications.ch

Dr. Philipp Gut, Kolumnist Linth24