Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Benken
18.11.2021

Naturschutzgebiet Mösli für Amphibien aufgewertet

Nicht nur der Laubfrosch soll künftig im Naturschutzgebiet Mösli besseren Lebensraum vorfinden.
Nicht nur der Laubfrosch soll künftig im Naturschutzgebiet Mösli besseren Lebensraum vorfinden. Bild: Pixabay: LubosHouska
Im Benkner Naturschutzgebiet Mösli wurden die Aufwertungsmassnahmen für Amphibien wie Laubfrosch und Fadenmolch abgeschlossen. Eine letzte Führung findet am Samstag, 27. November 2021, statt.

Die im Jahre 2016 durchgeführte Bestandesaufnahmen im Naturschutzgebiet Mösli haben gezeigt, dass ein grosser Handlungsbedarf für eine Aufwertung der Amphibien-Lebensräume besteht.

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Natur, Jagd und Fischerei (ANJF) beauftragte der Gemeinderat die Firma OePlan GmbH, Rapperswil/Altstätten, ein Aufwertungsprojekt zu erarbeiten, welches im Mai 2019 zur Ausführung freigegeben wurde. Im November/Dezember 2020 wurden in einer ersten Etappe die Arbeiten im Linthbettweiher, am Westufer des Ballmannweihers und am östlichen Panzergraben, ausgeführt.

Mehrere Teiche statt eines grossen Weihers

Im Oktober 2021 konnte die zweite und letzte Etappe der Aufwertungsmassnahmen im national bedeutenden Amphibienlaichgebiet Mösli abgeschlossen werden.

Dabei wurde als Hauptarbeit der bis 3 Meter tiefe Mösliweiher angefüllt, abgefischt und anschliessend trockengelegt. Im Anschluss wurden unterschiedlich grosse und verschieden tiefe Teiche angelegt.

Wertvolle Flachwasserbereiche im Ballmannweiher

Am Ost- und Nordufer des Ballmannweihers wurden weitere ökologisch wertvolle Flachwasserzonen mit Kies geschüttet. Dort siedeln sich Wasserpflanzen an, welche die Sauerstoffsättigung in diesem Stehgewässer verbessern. Zusätzlich wurden auch im südlichen Teil des Panzergrabens neue Weiher ins Grundwasser abgegraben.

Rechtzeitig konnten diese Aufwertungsmassnahmen abgeschlossen werden, sodass im nächsten Frühling diese Tümpel für diverse Amphibienarten, als Fortpflanzungsgewässer bereit sind.

Einladung: Betreten noch erlaubt!

Bevor Fauna und Flora das Schutzgebiet für sich beansprucht, darf es noch betreten werden.

Der Gemeinderat Benken und der Verein BänggnerNatur laden deshalb auf Samstag, 27. November 2021, zu einer rund einstündigen Führung ein. Projektleiter Rolf Stieger, Altstätten, informiert über die ausgeführten Arbeiten und über Ziel und Zweck dieses umfassenden Aufwertungsprojekts.

Treffpunkt: Samstag, 27. November 2021, 10 Uhr, beim Panzergraben, an der Linthbettstrasse, Benken

Kurzinfo

Anlass: Führung Aufwertungsprojekt «Naturschutzgebiet Mösli»
Termin: Samstag, 27. November 2021, 10:00 bis ca. 11:00 Uhr
Ort: Treffpunkt beim Panzergraben, Linthbettstrasse, 8717 Benken
Preis: gratis

Gemeinde Benken