Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eschenbach
15.11.2021
15.11.2021 14:33 Uhr

Wildtierkorridor Industrie Neuhaus

Wildtiere wie z.B. Hirsche werden bei einem Neuhüsler Bachdurchlass einen Korridor erhalten. (Symbolbild)
Wildtiere wie z.B. Hirsche werden bei einem Neuhüsler Bachdurchlass einen Korridor erhalten. (Symbolbild) Bild: zvg
Die Gemeinde Eschenbach hat Arbeiten für rund Fr. 30'000 an Hecken und Sträuchern in der geplanten Wildwechselzone Industrie Neuhaus vergeben. Diese sollen der Deckung des Korridors dienen.

Das Projekt geht zurück auf die Ortsplanung der ehemaligen Gemeinde Eschenbach aus dem Jahr 2011. Mit dem Ziel, das Industriegebiet in Neuhaus weiterzuentwickeln, hat sich die Gemeinde dazu verpflichtet, Massnahmen zum Schutz der Wildtiere zu treffen, welche sich im Grenzgebiet zur Gemeinde Uznach bewegen.

Verzögerungen wegen Hangrutsch 2019

2019 kam es auf einem angrenzenden Privatgrundstück zu einem grösseren Hangrutsch, woraufhin die Gesamtsituation neu beurteilt wurde. Daraus hervor ging ein vorgelagertes Projekt zur Erweiterung des Bachdurchlasses.

Die Planung dieser Massnahmen hat zu Verzögerungen am Projekt um den Wildtierkorridor geführt. Inzwischen konnten die Parameter jedoch geklärt werden.

Arbeiten sollen für nötige Deckung sorgen

Hecken und Sträucher entlang des Baches sollen in der Wildwechselzone für die nötige Deckung sorgen. Das Vorhaben wurde mit dem WWF St.Gallen abgesprochen.

Die Arbeiten konnten für Fr. 29'956.50 an die Toller Unternehmungen AG, Eschenbach, vergeben werden, welche das günstigste Angebot unterbreitet hat.

Gemeinde Eschenbach