Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Auto & Mobil
08.11.2021

Kollision von sechs Fahrzeugen führt zu Verkehrschaos

Der linke Fahrstreifen musste nach dem Unfall gesperrt werden.
Der linke Fahrstreifen musste nach dem Unfall gesperrt werden. Bild: Johanna Mächler
Auf der Autobahn A3 Richtung Zürich ist es heute Morgen zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Eine Spur musste deswegen gesperrt werden, was zu einem Verkehrschaos führte.

Heute Morgen staute sich der Verkehr auf der Autobahn A3 in Richtung Zürich, zwischen Reichenburg und Pfäffikon. Auf dem Überholstreifen nach der Einfahrt Lachen waren mehrere Fahrzeuge kollidiert. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Wie die Kommunikationsabteilung der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage erklärte, handelte es sich um mehrere Fahrzeuge, die kollidierten. Die Unfallmeldung sei um 6.45 Uhr registriert worden. Nach ersten Angaben waren sechs Fahrzeuge beteiligt. Dabei ist es zu grossem Sachschaden gekommen. Wie der Unfallhergang geschah, werde nun untersucht.

Stau wegen Verkehrsüberlastung

In Folge des Unfalls wurde der linke Fahrstreifen auf Unfallhöhe gesperrt, was zu einem Stau im Morgenverkehr in Richtung Zürich führte. Tatsache war, dass einmal mehr innert Minuten ein Verkehrschaos auf der Autobahn und der Hauptstrasse ausbrach. Viele von Chur fahrende Verkehrsteilnehmer suchten nach einer Umfahrung, das Ergebnis waren verstopfte Strassen. Schon ab Reichenburg füllten sich die Kantons- und Ausweichstrassen. In Lachen waren die Auswirkungen bis weit nach 10 Uhr sichtbar. Viele Arbeitnehmende kamen zu spät an ihre Arbeitsplätze.

Der Unfall führte zu verstopften Strassen. Im Bild: die Autobahnausfahrt Lachen in Richtung Doppelkreisel. Bild: Johanna Mächler
Redaktion Linth24, March24 & Höfe24