Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
24.10.2021
24.10.2021 19:31 Uhr

Grosse Beteiligung am 34. Schlosslauf

Achtung-fertig-los: Auch der Schlosslauf 2021 wurde zu einem tollen Erlebnis.
Achtung-fertig-los: Auch der Schlosslauf 2021 wurde zu einem tollen Erlebnis. Bild: Rolf Lutz, Linth24
Strahlendes Wetter, strahlende Läuferinnen und Läufer, strahlendes OK: Am 34. Schlosslauf gingen wieder über 800 Teilnehmende an den Start. Zum ersten Mal in seiner Geschichte fand der Lauf im Grünfeld statt.

Zum ersten Mal in seiner langen Geschichte musste der Schlosslauf «Exil» beantragen. Aufgrund der Corona-Bestimmungen waren die Organisatoren gezwungen, die diesjährige Austragung ins Grünfeld zu verlagern. Der guten Stimmung und der Begeisterung unter den Läuferinnen und Läufern tat dies keinen Abbruch. Bis zum Laufbeginn waren 750 Voranmeldungen gezählt worden, «am Schluss sind es 818, die an den Start gegangen sind», meinte Armin Stucki, Ok-Präsident, gegenüber Linth24.

818 Läuferinnen und Läufer gingen bei perfektem Laufwetter an den Start. Bild: Rolf Lutz, Linth24

Erst Ende September hat das Organisationskomitee des Rapperswiler Schlosslaufs die Bewilligung aufgrund der Corona-Pandemie nur für eine Durchführung ausserhalb der Innenstadt erhalten. Es wurde kurzfristig umdisponiert und ein Konzept mit Start und Ziel im Grünfeld in Jona erstellt.

Natürlich stand die Frage im Raum, wie diese «Verlagerung» bei den Teilnehmenden ankam. «Ich finde es auch hier eine super Veranstaltung», meinte ein junger Läufer aus Eschenbach, der zum zweiten Mal am Schlosslauf teilnahm. Er konnte also sehr gut die Unterschiede erkennen, und die waren «eigentlich gar nicht so gross. Natürlich ist die Stimmung in der Altstadt etwas ganz Spezielles, aber hier ist die Laufstrecke super, ziemlich schnell wie ich finde, und ich freue mich einfach, dass der Lauf stattfinden konnte.»

Ob sich die Läuferin in rot wohl noch mehr absetzten konnte? Bild: Rolf Lutz, Linth24

Apropos Laufstrecke: Hier wurde eine leichte Anpassung vorgenommen. Anstatt 10 Kilometer wurde die Hauptdistanz rund 200 Meter länger – die Kurzstecke ging dieses Jahr nicht über fünf sondern sechs Kilometer. Die grösste Änderung war aber sicher die Einführung des Team-Laufs auf diesen Schlosslauf hin. Ein Team bestand aus drei Teilnehmenden und die wechselten sich jeweils ab. Jeder Gruppenteilnehmer lief eine Runde und wurde dann wieder abgewechselt – insgesamt waren neun Runden zu absolvieren.

Grosse Kulisse auch im Grünfeld. Bild: Rolf Lutz, Linth24

Auch wenn der Schlosslauf im Grünfeld grossen Zuspruch erhielt, hoffen natürlich alle, dass er nächstes Jahr wieder in der pittoresken Altstadt von Rapperswil durchgeführt werden kann. Die Atmosphäre dort ist einmalig und das Lauferlebnis ein ganz spezielles, das soll aber den heutigen Erfolg im Grünfeld in keiner Weise schmälern.

Auch dieses Jahr genoss die Siegerehrung jeweils grosses Interesse. Bild: Rolf Lutz, Linth24
Rolf Lutz, Linth24