Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kaltbrunn
21.10.2021

Absperrpoller soll Schulareal sicherer machen

Das Planverfahren für den absenkbaren Poller dauert vom 18. Oktober bis 16. November 2021. (Symbolbild)
Das Planverfahren für den absenkbaren Poller dauert vom 18. Oktober bis 16. November 2021. (Symbolbild) Bild: Globetrotter19 (CC BY-SA 3.0)
Da Bodenmarkierungen und Steinblöcke die gefährlichen Verkehrssituationen auf dem Schulareal Kaltbrunn zu wenig entschärften, will der Gemeinderat einen automatischen Absperrpoller montieren.

Der Autoverkehr am Knoten Schulhausstrasse-Hältlistrasse-Schulweg hat stark zugenommen.

Viele Unberechtigte fahren sogar in das Schulareal, was immer wieder zu gefährlichen Situationen führt. Zur Entschärfung wurden bereits Bodenmarkierungen angebracht und Steinblöcke platziert.

Diese Massnahmen brachten aber leider nicht die gewünschte Wirkung. Der Gemeinderat hat darum entschieden, bei der Einfahrt in den Schulweg einen absenkbaren Absperrpoller installieren zu lassen.

Zutritt für Berechtigte bleibt

Der Poller verfügt über eine automatische Zeitsteuerung und verhindert das Befahren des Schulareals während den Unterrichtszeiten.

Der Zugang am Abend für Vereinstätigkeiten und an Wochenenden bleibt gewährt.

Lehrpersonen, Anwohnende, Haus- und Werkdienstpersonal sowie die Blaulichtorganisationen können den Poller jederzeit mit einer Fernbedienung steuern.

Planverfahren gemäss Strassengesetz

Für das nötige Strassenbauprojekt wird vom 18. Oktober bis am 16. November 2021 ein Planverfahren nach Strassengesetz durchgeführt. Dieses ersetzt das Baubewilligungsverfahren.

Einsprachen können während der Auflagefrist beim Gemeinderat Kaltbrunn schriftlich erhoben werden. Die Einsprache hat eine Darstellung des Sachverhalts, eine Begründung sowie einen Antrag zu enthalten.

Gemeinderat Kaltbrunn