Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
04.10.2021
04.10.2021 23:01 Uhr

BetreuerInnen in Tagesfamilien ein grosser «Schatz»

Langjährige Jubiläen (v.l.n.r.): Fränzi Bachofen (10 Jahre), Katharina Grossmann (5 Jahre), Veronika Zimmermann (20 Jahre), Edith Bütler (10 Jahre).
Langjährige Jubiläen (v.l.n.r.): Fränzi Bachofen (10 Jahre), Katharina Grossmann (5 Jahre), Veronika Zimmermann (20 Jahre), Edith Bütler (10 Jahre). Bild: Tagesfamilien Linthgebiet
Anlässlich eines MitarbeiterInnen-Essens in Weesen ehrte der Verein Tagesfamilien Linthgebiet mehrere Jubilarinnen für ihre Betreuungsarbeit, zudem wurde das Prädikat Tagesmutter Plus+ vergeben.

Ende September lud der Vorstand des Vereins Tagesfamilien Linthgebiet zum MitarbeiterInnen-Essen auf den Lernbauernhof Saalen nach Weesen ein. Am gemütlichen Grillabend mit Panoramablick durften langjährige Betreuungspersonen in Tagesfamilien geehrt werden und das Prädikat Tagesmutter Plus+ von Kibesuisse wurde verliehen.

«Ihr macht Tagesfamilien Linthgebiet vielfältig und bunt!»

Jede Tagesfamilie, jedes Tageskind, jede abgebende Familie ist anders. Der Betreuungsalltag in Tagesfamilien kann fröhlich, harmonisch, bereichernd, aber manchmal auch herausfordernd, konfliktbeladen, anstrengend sein. Sicher ist aber eines: Die Betreuungspersonen sorgen für ein buntes, vielfältiges, geborgenheitsschenkendes «Nest», in das die Tageskinder und Mittagstischkinder kommen. Sie schenken den Kindern Zeit und Aufmerksamkeit und einen wertvollen familiären Betreuungsrahmen.

Das professionelle und persönliche Engagement der vielen Betreuungspersonen in Tagesfamilien ist – gerade in ländlichen Regionen – ein starkes Angebot familienergänzender Kinderbetreuung und sorgt dafür, dass Eltern ihren beruflichen Tätigkeiten ausser Haus nachgehen können; im Wissen, ihre Kinder sind gut umsorgt.

Tagesfamilien Linthgebiet blickte am vergangenen MitarbeiterInnen-Essen einmal mehr auf diese grosse Tatkraft ihrer Betreuungspersonen, auf das Wirken der Vermittlerinnen, der Geschäftsstellenleiterin und der Leiterin Rechnungswesen. Nicht zuletzt zeugen die Leistungsvereinbarungen mit neun Politischen Gemeinden des Linthgebiets im Bereich Tagesfamilienbetreuung und deren acht für das Angebot des Mittagstisches von der kompetenten, zeitgemässen und bedürfnisgerechten Arbeit des Vereins.

Der gesellige Abend auf dem Lernbauernhof von Verena und Martin Zimmermann auf Saalen in Weesen war ein kleines Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit aller Mitarbeitenden, welche insbesondere die Herausforderungen der Pandemiezeit mit unwahrscheinlicher Flexibilität und grossem Einfühlungsvermögen meistern.

Prädikat Tagesmutter Plus+ von Kibesuisse (v.l.n.r.): Sandra Müller, Christina Rankin, Edith Bütler. Bild: Tagesfamilien Linthgebiet
Gabi Corvi