Amden
01.12.2018

MUSEUM AMDEN IN LEBENDIGEN FARBEN

Andrea Gmür vereint Talent, Malleidenschaft und die Fähigkeit, die Bilder auch im Auge des Betrachters zu sehen. Sie lässt auf ihren floralen Acrylbildern die Natur sprechen und bringt mit abstrakten geometrischen Sujets ihre Freude an ausgewählten Farbkompositionen zum Ausdruck.

Die fliessenden Formen und die dynamische Pinselführung widerspiegeln das Naturell der Künstlerin. „Ich mag alles Runde“, so Gmür und zeigt auf ihre jüngsten Werke, deren Formen sich scheinbar verspielt weiterbewegen und den Schimmer der Unendlichkeit in sich tragen. Die Autodidaktin, welche sich in Kursen bei Yvonne Hönegger Inspirationen und Know-how holte, malt und zeichnet von Kindsbeinen an und findet in ihrem Tun Ausgleich zum Büro- und Familienalltag. Als waschechte Ammlerin ist Gmür sehr glücklich, im Museum Amden ausstellen zu dürfen. Sie wird unbestritten die Ausstellungsräume „in Farbe tauchen“ und mit ihren Werken voller Vitalität und Strahlkraft die Betrachter erfreuen. Es lohnt sich, ganz genau hinzuschauen, denn auch die gekonnte Mischtechnik und die feinen Kreidestriche zeichnen die Bilder aus. Gmür malt, wenn Zeit, Laune und Inspiration da sind. Letztere holte sich die 40Jährige im Alltag, in der Natur – kurz: immer da, wo insbesondere aussergewöhnliche Farbkonstellationen ihre Aufmerksamkeit gewinnen.

Künstlernachwuchs mit von der Partie

Fast schon zu einem Familienprojekt der besonderen Art wird die Ausstellung, welche mit der Vernissage am 08. Dezember, um 17 Uhr, startet. Gmürs Kinder Andri, 7 Jahre, und Leona, 6 Jahre, haben das Künstlergen geerbt und stellen ihre Werke, welche sie in Mamis Atelier fertigen durften, ebenfalls in einem eigenen Bereich aus. So steht bereits die nächste Maler-Generation in den Startlöchern. Das Museum Amden freut sich, mit Andrea Gmürs Ausstellung „Bilder in Mischtechnik“ einer jungen Künstlerin eine Plattform zur Präsentation ihrer Werke zu geben und den Besuchern strahlende Momente zu schenken.

Kurzinfo:

Vernissage: Samstag, 08. Dezember 2018, 17.00 Uhr Ort: Amden, Museum Amden Ausstellung 08.12.2018-07.04.2018 Öffnungszeiten: Mittwoch und Sonntag, 14.00 – 17.00 Uhr

Linth24