Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
18.09.2021
18.09.2021 14:06 Uhr

Keine Überraschungen am Stadtforum Rapperswil

Am Stadtforum Rapperswil-Jona führten Stapi und Stadträte gekonnt durch die verschiedenen anstehenden Themen.
Am Stadtforum Rapperswil-Jona führten Stapi und Stadträte gekonnt durch die verschiedenen anstehenden Themen. Bild: Linth24
Das Stadtforum Rapperswil-Jona traf sich wieder physisch. Die Themenpalette war breit, seit dem letzten persönlichen Treffen spielte sich vieles nur noch virtuell und schriftlich ab.

Nach einer langen Pause traf sich das Stadtforum wieder einmal leibhaftig von Angesicht zu Angesicht im Kreuz in Jona. Stadtpräsident Martin Stöckling eröffnete den Abend mit der Vorstellung des neuen Stadtschreibers Reto Rudolf. Mit der Wahl hatte der Stadtrat ein gutes Händchen, so bringt Reto Rudolf doch viel Erfahrung und ein gutes Netzwerk mit. 

Aktuelle Themen

Martin Stöckling führte anschliessend gekonnt durch die aktuellen Themen in seinem Bereich:

  • Kurzinformation zum neuen Berufs- und Weiterbildungszentrum BWZ: Ideal wären ca. 2000 Schüler
  • die strategischen Pläne der Kantonsregierung zur Bildung eines Kompetenzzentrums im Linthgebiet für die Sek II: 2 Schulen (Wattwil und RJ) = 1 Kompetenzzentrum
  • das nicht im Alleingang, sondern in Zusammenarbeit mit den Ortsparteien erstellte neue Feuerwehrreglement
  • Projekte/Gegenvorschlag zu bezahlbarem Wohnen
  • die Eventstrategie der Stadt
  • sowie weitere Informationen zu Bau-, Gestaltungs- und Kulturprojekte: der bevorstehende Baustart im Schloss, das Siegerprojekt «Flora Magica» für den Unort RJ, die Aktivitäten und das Schlussfest vom 30. Oktober in der Quartierinsel sowie die Kulturnacht Seen’sucht.
Stadtpräsident Martin Stöckling führte durch die Themen in seinem Bereich. Bild: Linth24

Stapi und zwei Stadträte

Die Präsentationen des Stadtpräsidenten und der beiden anwesenden Stadträte Christian Leutenegger, Chef Bauamt und Luca Eberle, Chef Bildung/Familie/Gesellschaft/Alter, waren die Highlights des Abends: ein unverkrampfter Stadtpräsident, ein authentischer Bauchef, dem man den Willen zu Lösungen im Haifischbecken dieses Ressorts anmerkte und ein Schulpräsident, der mit didaktischem und rhetorischem Geschick dem Publikum etwas Aufmerksamkeit zur trockenen Materie abverlangte.

Verschiedene Planungsprojekte

In seinem Ressort informierte der Bauchef über verschiedene Planungsprojekte:

Bauchef Christian Leutenegger merkt man den Willen zu Lösungen im Haifischbecken dieses Ressorts an. Bild: Linth24

Fokus des Schulpräsidenten

Aktuelles im Fokus des Schulpräsidenten sind:

  • das Projekt Zeitvorsorge.
  • Informationen zum Kinder- und Jugendzentrum im Zeughausareal: Seit der Eröffnung nutzen viel mehr Jugendliche die betreuten Angebote
  • Projekte für einen Jugendrat
  • Die Umfrage betreffend Sportstättenplanung
  • Der Umbau des Schulhaus Kreuzstrasse
  • Unterrichtsergänzende Betreuungsangebote
  • Ideen zu Wiederaufnahme des Bistros in der Stadtbibliothek
  • Sowie die Vorstellung ausserschulischer Schulorte für Schüler mit Integrations- und Verhaltensproblemen

Littering- und Klimaprobleme

Zu den Themen der Stadtforumsmitglieder gab der Stadtrat bereits schriftlich Auskunft. Es geht vor allem um Umwelt- und Verkehrsanliegen. Hierbei meldeten sich dann auch noch die Jungpolitiker von links der Mitte zu den Littering- und Klimaproblemen.

Markus Arnitz, freier Mitarbeiter Linth24