Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Region
11.07.2021
11.07.2021 06:47 Uhr

KVA Linth will klimaneutral werden

Die KVA Linth will mit der «Carbon Capture and Storage»-Technologie klimaneutral werden.
Die KVA Linth will mit der «Carbon Capture and Storage»-Technologie klimaneutral werden. Bild: zvg
Eigentlich ist sie eine der grössten CO₂-Produzentinnen des Glarnerlandes. Nun will die KVA Linth mit Hilfe der ETH-Zürich die erste klimaneutrale KVA des Landes werden.

Noch in diesem Jahr soll es geschehen: Die Kehrrichtverbrennungsanlage Linth in Niederurnen will eine klimaneutrale KVA (die erste im Land) werden. Dazu forschen KVA-Mitarbeiter zusammen mit der ETH-Zürich an der «Carbon Capture and Storage»-Technologie, mit welcher das CO₂ eingefangen und eingelagert werden soll.

Zudem plant die KVA Linth zusammen mit der Stiftung Zentrum für nachhaltige Abfall- und Ressourcennutzung (ZAR) in Niederurnen ein neues CO₂-Kompetenzzentrum, um so die Entwicklung der CCS-Technologie voranzutreiben, wie die Linth-Zeitung berichtet. Den Entscheid für den tatsächlichen der Filteranlage will man etwa in vier Jahren fällen können. Käme die Projektfinanzierung zustande, so sei geplant, mit zwei zusätzlichen hoch qualifizierten Mitarbeitenden das Projekt weiter voranzutreiben, erklärt Walter Furgler, Geschäftsführer der KVA Linth.

Linth24