Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
23.06.2021

Sicherheit im Verkehr: Sonderwoche am BWZ

In der Projektwoche werden den Lernenden am BWZ acht Workshops zur Sicherheit im Verkehr angeboten.
In der Projektwoche werden den Lernenden am BWZ acht Workshops zur Sicherheit im Verkehr angeboten. Bild: zvg
Die rund 600 Lernenden des BWZ Rapperswil-Jona werden sich während einer Sonderwoche im Juli 2021 mit dem Thema «Sicherheit im Verkehr» auseinandersetzen.

Was im letzten Jahr aufgrund der Pandemie nicht möglich war, geht jetzt endlich wieder: Wie immer vor den Sommerferien führt das BWZ eine Projektwoche mit allen rund 600 Lernenden durch.

In diesem Jahr dreht sich alles um die Sicherheit im Verkehr. Denn: Die Lernenden der Berufsfachschule erwerben häufig während der Lehrzeit Führerausweise für Autos oder Motorräder. Zudem sind junge Erwachsene zwischen 16 und 24 Jahren überdurchschnittlich oft von Verkehrsunfällen betroffen (Quelle: Roadcross). Durch verschiedene Workshops werden sie auf die Gefahren im Verkehr als motorisierte Verkehrsteilnehmende sensibilisiert.

Workshops verbinden Theorie und Praxis

In der Woche vom 5. – 8. Juli 2021 besuchen die Lernenden während eines Tages je vier Workshops zu Themen, die in Zusammenarbeit mit externen Experten angeboten werden. Insgesamt werden acht verschiedene Workshops angeboten:

Versicherungsfragen Rechtlich abgesichert im Verkehr
Sicherheit im Verkehr Sicher unterwegs mit dem E-Bike
Drogen und Alkohol am Steuer Präventionsworkshop
Prävention mit Roadcross Mit Einstellungs- und Verhaltensänderung Unfällen vorbeugen
Unfallverhütung mit BFU Fahrsimulation «Lass dich nicht ablenken»
Notfallmanagement Was tun auf einer Unfallstelle?
Im Rollstuhl unterwegs Perspektivenwechsel
Brems- und Gurtsimulation Simulationen zur Steigerung der Verkehrssicherheit

Der Fokus liegt dabei auf der Vermittlung von Theorie und Praxis. So werden sich die Jugendlichen beispielsweise am Vormittag mit Versicherungsfragen nach einem Unfall oder Haftungsschäden auseinandersetzen und am Nachmittag eine vom TCS geführte Simulation zur Gurtsicherheit erleben.

Besonders speziell ist ein Workshop mit einem Paraplegiker: Die Lernenden erfahren hautnah, wie das Leben im Rollstuhl aussieht und (er)fahren selber Alltagssituationen in einem Rollstuhl.

Vorkehrungen in der Pandemie-Situation

Das BWZ Rapperswil-Jona nimmt die Vorgaben des BAG zur Bekämpfung der Pandemie sehr ernst.

Aufgrund der aktuellen Situation werden darum die Lernenden die Workshops ausschliesslich im Klassenverband besuchen. Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln werden selbstverständlich eingehalten. Begleitet werden sie von ihren Klassenlehrpersonen sowie Fachlehrpersonen. So ist zusätzlich eine Beziehungspflege ausserhalb des Schulzimmers in einem anderen Rahmen möglich – etwas, das in der aktuellen Situation von grosser Bedeutung ist.

Sonderwochen am BWZ Rapperswil-Jona

Die Sonderwochen tragen zum spezifischen Profil des BWZ Rapperswil-Jona bei und stehen für die hohe Bildungsqualität, die das Bildungszentrum gewährleistet. Während einer Woche im Schuljahr wird der Stundenplan für alle Klassen ausgesetzt und der Unterricht findet mit gezielt gewählten Projekten statt.

Das Ziel der Sonderwochen ist, den Bildungshorizont zu erweitern und sich mit neuen Themen ausserhalb des schulischen Leistungsspektrums auseinanderzusetzen.

PD, Berufs- und Weiterbildungszentrum Rapperswil-Jona