Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
30.04.2021

Jona: «Smart Energy» im Industriegebiet Buech

Mit dem Jahresertrag der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Helbling & Co. AG in Jona könnte man 44 Einfamilienhäuser mit Strom versorgen.
Mit dem Jahresertrag der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Helbling & Co. AG in Jona könnte man 44 Einfamilienhäuser mit Strom versorgen. Bild: Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG
Auf dem Dach der Helbling & Co. AG im Joner Industriegebiet Buech produziert seit kurzem eine 1'000 m² grosse Photovoltaikanlage Strom. Realisiert wurde sie vom Bereich «Smart Energy» der EWJR.

Vor gut einem Jahr hat die Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG (EWJR) ihren neuen Fachbereich «Smart Energy» lanciert. In diesem Geschäftsfeld werden Photovoltaikanlagen, Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch sowie Ladelösungen für Elektrofahrzeuge umgesetzt und bei Bedarf miteinander kombiniert.

In den letzten Wochen konnte die EWJR ihr bislang grösstes Photovoltaik-Projekt im Rahmen von «Smart Energy» realisieren. Auf dem Dach des Maschinen- und Metallbauspezialisten Helbling & Co. AG im Joner Industriegebiet Buech hat sie eine rund 1'000 Quadratmeter grosse Photovoltaikanlage installiert. Dies entspricht ungefähr der Grösse von vier Tennisplätzen. Insgesamt wurden 572 Photovoltaik-Module verbaut.

3 Monate vom Erstgespräch bis zur Inbetriebnahme

Die Spitzenleistung der Anlage beträgt 197 Kilowatt-Peak, was einem Jahresertrag von knapp 200'000 Kilowattstunden entspricht. Damit würden sich etwa 44 durchschnittlich grosse Einfamilienhäuser mit Strom versorgen lassen.
«Planung und Realisierung wurden komplett durch die EWJR erledigt, einzig für die Dachdeckerarbeiten zogen wir einen Partnerbetrieb hinzu», erklärt Roy Kurath, Projektleiter Smart Energy der EWJR. Auf diese Weise vergingen zwischen der ersten Kontaktaufnahme und der Inbetriebnahme der Anlage lediglich drei Monate.

Untermieter freuen sich über grünen Strom

Entsprechend zufrieden zeigt sich Reto Helbling, Inhaber der Helbling & Co. AG: «Die Geschwindigkeit war eines der Kriterien, weshalb ich mich für die EWJR als Partner entschieden habe. Es war ein sportlicher Terminplan, aber sie haben geliefert.» Die Zeit während der Bauarbeiten beschreibt Helbling als problemlos; ausser einem geplanten Stromunterbruch von zwei bis drei Stunden sei es zu keinen Beeinträchtigungen gekommen.

Helbling hat sich aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit für eine Photovoltaikanlage entschieden: «Unsere Maschinen brauchen viel Strom, und eine solche Anlage arbeitet effizient und kostengünstig. Unsere Untermieter goutieren zudem den grünen Strom sehr und standen voll hinter dem Projekt.»
Im Rahmen eines Zusammenschlusses zum Eigenverbrauch können die Untermieter nun umweltfreundlichen Strom ohne Aufpreis beziehen. Helbling rechnet mit einer Amortisierung der Investition nach rund zehn Jahren.

Bereich Smart Energy wird stetig ausgebaut

Bei der EWJR sind zahlreiche weitere Projekte im Fachbereich «Smart Energy» in Bearbeitung. «Gerade bei den Photovoltaikanlagen ist die Nachfrage zurzeit sehr gross», sagt Michael Bätscher, Geschäftsführer der EWJR. «Wir spüren, dass punkto Nachhaltigkeit ein Umdenken stattfindet. Ausserdem sehen es die Kundinnen und Kunden auch als gewinnbringende Investition.»

Während sich Photovoltaikanlagen schon länger im Trend befinden, zieht mittlerweile auch die Nachfrage nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge massiv an. «Den Grund dafür sehen wir darin, dass es inzwischen auch eine breite Auswahl an Elektroautos im mittleren Preissegment gibt.»

Bätscher bezeichnet den Smart-Energy-Markt als sehr dynamisch: «Die Produkte entwickeln sich rasch, die Technologien werden immer besser.» Um den Kundinnen und Kunden stets einwandfreie Sicherheit und Qualität anbieten zu können, werden die Kapazitäten des Fachbereichs «Smart Energy» bei der EWJR stetig ausgebaut und den Bedürfnissen angepasst.

Über die Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG

Seit 1902 versorgt die Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG (EWJR) die Stadt Rapperswil-Jona mit elektrischer Energie. Mit über 1'300 Aktionärinnen und Aktionären sowie der Stadt Rapperswil-Jona als grösste Einzelaktionärin ist die Unternehmung regional breit abgestützt und politisch unabhängig.

Die EWJR setzt sich für eine sichere, wirtschaftliche und zukunftsorientierte Energieversorgung der Stadt Rapperswil-Jona ein. Ihre Dienstleistungen in den Bereichen Energie, Installation sowie Netze stellt sie vermehrt auch Kundinnen und Kunden ausserhalb der Stadt Rapperswil-Jona zur Verfügung.

Über die Helbling & Co. AG

Das inhabergeführte Familienunternehmen Helbling & Co. AG wurde 1963 gegründet und ist seit 1971 im Industriegebiet Buech in Jona domiziliert. Die Firma bietet Dienstleistungen und Produkte in den Geschäftsbereichen Maschinen- und Metallbau, Feuerwehrtechnik, Sicherheitstechnik sowie Facettier- und Entgratungsmaschinen an.

PD, Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG