Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
13.04.2021
13.04.2021 22:26 Uhr

Es hat Platz für weitere Erfolgsgeschichten

Jubelnde SCRJ Lakers nach dem Sieg der Pre-Playoffs gegen Biel. Kann der SCRJ auch nach der Playoffserie gegen den HC Lugano jubeln? Bild: Thomas Oswald / Linth24
Die SCRJ Lakers starten heute Abend in die Playoff-Viertelfinals gegen Lugano. Linth24 schaut auf die erfolgreichsten Momente zurück und hofft auf ein top Ende der Saison 2020/21.

13 Jahre mussten verstreichen, bis sich die SCRJ Lakers wieder für die Playoffs qualifizieren. 13x erreichten die SCRJ Lakers die Playoffs seit dem Aufstieg in der Saison 1993/94 (davon drei Mal in der NLB/Swiss League). 

Die Saison 2020/21 darf - trotz speziellen Bedingungen aufgrund Corona - zu den erfolgreichen Spielzeiten der SCRJ Lakers zählen, egal wie die Serie gegen Lugano ausgehen wird. Linth24 fasst die Kapitel der Erfolge zusammen:

Die 1990er

Zwischen 1995/96 und 1998/99 erreichte der damalige SCRJ gleich vier Mal hintereinander die Playoffs - ein grosser Erfolg so kurz nach dem Aufstieg in die oberste Spielklasse. 

Nach dem Aufstieg in die NLA 1993/94 erreichte der damalige SCRJ in den 90er-Jahren gleich vier Mal die Playoffs der höchsten Spielklasse. Bild: www.lakers.ch

Playoff-Halbfinals

Den grössten sportlichen Erfolg durften die SCRJ Lakers kurz nach dem Hallenumbau im 2005/06 feiern. In den Playoff-Viertelfinals konnte die Mannschaft vom damaligen Trainer Bill Gilligan den EV Zug bezwingen und erreichte die Playoff-Halbfinals. Geschäftsführer Markus Bütler, Assistenz-Trainer Sven Berger oder Nachwuchs-Chef Thomas Walser können sich bestimmt noch gut an diese Saison erinnern -  waren sie doch Teil der Erfolgsmannschaft vor 15 Jahren.

Sportlicher Höhepunkt der SCRJ-Geschichte: Playoff-Halbfinals (2005/06) Bild: www.lakers.ch

Aufstieg in die National League

Nach einigen Jahren im Abstiegskampf stiegen die SCRJ Lakers 2014/15 ab in die NLB. Es war Zeit, was zu verändern - und diese Veränderung tat den SCRJ Lakers unheimlich gut. Über drei Jahre dominierten die Rosenstädter die NLB/Swiss League und konnten Schritt für Schritt eine stabile Mannschaft bilden, die bereit war, erneut Vereinsgeschichte zu schreiben. 

2017/18 war wie ein Märchen. Die SCRJ Lakers holten den Swiss Eishockey Cup, konnten im dritten Anlauf in der NLB endlich die Meisterschaft für sich entscheiden und traten als Folge in der Ligaqualifikation gegen die Kloten Flyers an. Die Gedanken ans glückliche Ende bescheren auch heute noch Gänsehaut...

Die Erinnerungen an den letzten Erfolg bescheren noch immer Gänsehaut. Aufstiegsspiel nach Spiel 7 der Ligaquali in Kloten (2017/18). Bild: www.lakers.ch

Freie Seiten für weitere erfolgreiche Kapitel

"Mir sind zrugg" war das Motto der Aufstiegssaison vor drei Jahren. Ein guter Vorsatz, auch für die aktuelle Saison 2020/21. "Mir sind zrugg" im Kampf um die Meisterschaft, in den Playoffs. Dass die Mannschaft von Jeff Tomlinson auch heute einen enormen Siegeswillen besitzt und fähig ist, solche wichtigen Spiele für sich zu entscheiden, hat man in den Pre-Playoffs gegen den EHC Biel gut gesehen. Mit einer solchen Mannschaftsleistung und dem sportlichen Ehrgeiz sind die SCRJ Lakers definitiv bereit, ein neues Kapitel im SCRJ-Geschichtsbuch zu schreiben!

HC Lugano heisst der Gegner der SCRJ Lakers in den Playoff-Viertelfinals. Was liegt drin für die SCRJ Lakers in dieser Saison 2020/21? Bild: Thomas Oswald
Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24