Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
30.11.2020

Erfolge für die CVP

Die CVP St.Gallen kann sowohl bei den eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen als auch bei den zweiten Wahlgängen mehrere Erfolge verzeichnen.
Die CVP Kanton St.Gallen ist erfreut über die Annahme des Gesetzes über Beiträge für familien- und schulergänzende Kinderbetreuung sowie die Corona-Unterstützungen.

Die CVP ist hoch erfreut über die klare Zustimmung zum Gesetz über Beiträge für familien- und schulergänzende Kinderbetreuung. Die Vorlage ist Bestandteil des st.gallischen Steuerkompromisses, bei dem die CVP massgeblich mitgewirkt hat. Sie sieht vor, dass der Kanton unter gewissen Voraussetzungen den Gemeinden einen Beitrag an die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung ausrichtet.

Die CVP freut sich ebenso über die deutliche Annahme der Corona-Unterstützungen. Dadurch kann das kantonale Unterstützungsprogramm gezielt ergänzt werden, indem es zusätzliche Kredite und Solidarbürgschaften gewährt, insbesondere für KMU und Selbständigerwerbende.

CVP-Stadtpräsident in Wil

Am Wochenende standen neben den eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen zweite Wahlgänge an. In Wil gewann CVP-Kandidat Hans Mäder das Rennen um das Stadtpräsidium. Der CVP-Mann setzte sich im zweiten Wahlgang mit klarem Vorsprung gegen seinen Mitbewerber der SP, Dario Sulzer, durch. Die CVP freut sich sehr, dass sie das Stadtpräsidium der drittgrössten Stadt im Kanton verteidigen konnte. In Wil stehen in den Bereichen Verkehr, Zentrumsentwicklung, Raumplanung und Schule verschiedene Projekte an, die vorangetrieben werden müssen.

CVP St.Gallen