Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
30.11.2020
01.12.2020 12:46 Uhr

Vom Fussball und vom Glauben

Es war ein Talk der unter die Haut ging. Michael Sternkopf (l) und Reto Pelli. Bild: L24
Der ehemalige Deutsche Bundesliga-Profi Michael Sternkopf, der mit Bayern München Meister wurde, war an diesem Sonntag zu Gast in der Kirche im Prisma in Rapperswil.

Es war ein Gottesdienst-Talk der unter die Haut ging. Micheal Sternkopf, ehemaliger Bundesligaprofi, war um 09.00 Uhr und um 11.00 Uhr Talkgast in der Kirche im Prisma in Rapperswil. Unter der Leitung von Reto Pelli, Pastor und Hauptleiter der Kirche, führte das Gespräch natürlich zuerst zu jener Zeit zurück, als Michael Sternkopf seinen grössten sportlichen Erfolg hatte. 1990 wechselte er vom KSC zu Bayern München und wurde im Jahre 1994 unter Trainer Franz Beckenbauer Deutscher Fussballmeister.

Sternkopf sprach am Sonntag viel über seine fünf Jahre bei Bayern München. Bild: zv

Offen, ehrlich und authentisch

Aber das Gespräch führte auch auf die Zeit, als Depressionen, Versagensängste und am Schluss ein Burnout Sternkopf verfolgten. «Ich definierte mich immer über Leistung», wusste der Bayern-Meister zu berichten, «wenn ich Leistung brachte, fühlte ich mich als wertvoller Mensch.» Diese Gedanken waren prägend und dominierten damals sein Leben. Sogar nach seiner sportlichen Karriere, als er im Fussball-Management arbeitete, auch da kam er nicht daraus heraus. Sieben Jahre «Time Out», die ihm  der Burn-Out abverlangte, öffneten ihm aber die Türen und den Weg zum Glauben - und brachten den Umbruch und die Heilung in seinem Leben.

Begeisterte Zuhörer

Reto Pelli führte eloquent durch die Veranstaltung. Da durften auch «Schmankerl» aus der grossen Fussballzeit in Form von Videoausschnitten nicht fehlen. Die Besucherinnen und Besucher hingen den beiden buchstäblich an den Lippen. «Einen ehemaligen Fussballstar so zu hören, der offen und schonungslos zu seinen Schwächen steht - und die Beschreibung, wie er dank dem Glauben daraus herausfand, das hat mich begeistert.» Die Worte eines Besuchers nach dem Talk standen sicher auch stellvertretend für alle, die aus der ganzen Schweiz heraus via Livestream zugeschaltet waren.

Verstanden sich auf anhieb prächtig: Reto Pelli, Pastor und Hauptleiter der Kirche im Prisma (l) und der Deutsche Fussballmeister von 1994, Michael Sternkopf Bild: L24

Aber auch Michael Sternkopf war des Lobes voll: «Es ist eine traumhafte Gegend hier und ich wurde herzlichst empfangen. Wenn Corona mal vorbei ist will ich unbedingt nochmals zurückkommen.» Ein Versprechen von Michael Sternkopf auch an all diejenigen, die ihn an diesem Sonntag verpasst haben.

Rolf Lutz, Linth24