Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Fussball
15.09.2020
15.09.2020 23:06 Uhr

FC Uznach Frauen holen 4 Punkte aus 2 Spielen

Mannschaftsfoto der FC Uznach Frauen zu Beginn der Saison 2020/21.
Am letzten Mittwoch (9.9.2020) besiegten die Uznerinnen im Nachtragsspiel auswärts den FC Schwanden. Beim Heimspiel am Sonntag (13.9.2020) gegen FC Staad resultierte ein Unentschieden.
Deutlicher Auswärtssieg in Schwanden am 9. September.

Souveräner Sieg in Schwanden

Bereits vier Tage nach unserem Sieg gegen Eschlikon waren wir zum Nachtragsspiel in Schwanden zu Gast. Es wurde eine Steigerung erwartet – welche auch kam.

Das Spiel wurde von Beginn weg von den Uznerinnen bestimmt. Das Erwartete wurde umgesetzt und so kamen wir in den ersten vier Minuten bereits zu zwei zählbaren Chancen. Nach sechs Minuten trat Kraft zum Freistoss an und netzte mit einem herrlichen Weitschuss ein.

Wir waren die spielbestimmende Mannschaft und bemühten uns, schnelle Kombinationen zu spielen, was uns teilweise auch gut gelang. Trotzdem gab es noch Luft nach oben. Nach zwei Gegenfreistössen waren wieder wir an der Reihe. Gleich zwei Chancen, von Brunner und Kistler, blieben ungenutzt.

Nach 25 Minuten durften wir nach einem Foul im 16er einem Penaltytor durch Musa zujubeln. Nur acht Minuten später wurden wir durch eine sehenswerte Ballkette mit dem dritten Tor belohnt. Vier neue Kräfte kamen ins Spiel und die erste Halbzeit nahte langsam dem Ende.

Viel gab es in der Pause nicht zu sagen. Wir wurden aufgefordert, Prellbälle zu vermindern und den Platz auszunützen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam J. van Vliet zu zwei hervorragenden Chancen, doch der gegnerische Torwart war zur Stelle. Wir spielten offensiv und variantenreich.

Dem Gegner gelang es hin und wieder, uns mit einem schnellen Konter zu überlisten. So auch in der 60. Minute, jedoch reagierte Stüssi goldrichtig. In den letzten 20 Minuten bemühten wir uns um weitere Tore. Doch wollte der Ball vorerst nicht mehr ins Netz.

Aber nach einem von Kraft perfekt getretenen Eckball köpfte Hinder schwungvoll ein. Gleich zwei Minuten später doppelte Kistler mit einem Sololauf nach.

Wir gewannen verdient mit 0:5 gegen die Frauen des FC Schwanden und stehen nun nach zwei Spielen mit sechs Zählern in der Tabelle da.

Weiter geht’s bereits am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die Frauen des FC Staad. Anpfiff ist um 15:00 Uhr an der Benknerstrasse. Wir freuen uns auf Euch!

Bericht: Jana Stüssi / Michaela Giger

Telegramm

FC Schwanden – FC Uznach (0:5), Schwanden

Uznach: Stüssi, Grisoni, Hinder, N. Kuster
Brunner, Kraft, Musa, Jud, Giger
Kistler, C. Rüegg

Eingewechselt: M. Kuster, Kessler, J. van Vliet, Richter

Bemerkung: Uznach ohne Glarner, Kabashi, A. Rüegg, E. van Vliet (abwesend), Vidili (verletzt)

Die Hitze am Sonntag machte beiden Mannschaften zu schaffen. Am Ende gaben sich die Uznerinnen mit dem Unentschieden zufrieden.

Hitzige Partie führt zu einem Punkt

Mit zwei Siegen in den ersten beiden Spielen starteten wir in die neue Saison. An diesem sommerlichen Sonntag war der FC Staad bei uns in Uznach zu Gast. Der Gegner war unbekannt und so gingen wir mit gemischten, aber dennoch guten Gefühlen auf den Platz.

Zu Beginn waren wir klar spielbestimmend. Es bereitete Freude, uns zuzusehen. Wir spielten schnell und mit tollen Passkombinationen. Leider blieb der Torerfolg aus. In den ersten 25 Minuten kamen wir immer wieder zu guten Torchancen, doch entweder war der Schuss zu wenig effizient oder wir scheiterten an der starken Torhüterin des FC Staad.

Dass wir nach einer gewissen Zeit einbrechen, ist leider oft der Fall. So auch an diesem heissen Tag. Nach gut einer halben Stunde liessen wir dem Gegner mehr Raum und sie kamen immer besser ins Spiel. Doch unsere Hintermannschaft war hellwach und konnte so einen Gegentreffer verhindern. Zum Pausenpfiff verliessen wir den Platz mit gemischten Gefühlen richtig Kabine.

Die Hitze machte beiden Teams zu schaffen. Die Effizienz vor dem Tor musste definitiv gesteigert werden, sowie auch die Laufbereitschaft.

Kaum drei Minuten gespielt kam Jud zu einem guten Abschluss. Doch zehn Minuten später erwischte uns der Gegner eiskalt. Ein scharf geschossener Ball aus nächster Nähe wurde unglücklich von Musa ins eigene Tor befördert.

Doch wenn man uns kennt, weiss man, dass wir nicht lange auf eine Reaktion warten lassen. Prompt gelang uns zwei Minuten später durch einen sehenswerten Vorstoss über Brunner, Jud und J. van Vliet den Ausgleich! Die Qualität des Spiels nahm stetig ab und so kamen beide Mannschaften zu erfolglosen Chancen. Wir bemühten uns defensiv stabil zu bleiben und so brachten wir das Unentschieden über die Runden.

Wir blicken auf ein ärgerliches und dennoch glückliches Unentschieden zurück. In der ersten Halbzeit war definitiv mehr zu holen gewesen, doch nach der zweiten Halbzeit durften wir mit dem einen Punkt zufrieden sein.

Wir grüssen nun dank dem Torverhältnis von der Tabellenspitze und geniessen das spielfreie Wochenende. Weiter geht’s am Dienstag, 22. September zu Hause gegen den FFC Uzwil. Anpfiff ist um 20:15 Uhr.

Text: Jana Stüssi

Telegramm

FC Uznach – FC Staad (1:1), Benknerstrasse Uznach

Uznach: Stüssi, Grisoni, Hinder, N. Kuster
Brunner, Kraft, Musa, Jud, Giger
Kistler, Coluccia

Eingewechselt: M. Kuster, Kessler, J. van Vliet, Richter

Bemerkung: Uznach ohne C. Rüegg, Glarner, Kabashi, A. Rüegg, E. van Vliet (abwesend), Vidili (verletzt)

Jana Stüssi/Michaela Giger, FC Uznach