Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
15.09.2020
15.09.2020 13:37 Uhr

Erfolgreicher Saisonstart der Jona-Uznach Flames

Aktuelles Mannschaftsfoto des in der 1. Liga spielenden Herrenteams der Jona-Uznach Flames.
Die 1. Liga-Herren der Flames starteten mit zwei Siegen in die neue Saison: Einem 5:1 im Cup bei den Dragons Mörschwil folgte in der Meisterschaft ein verdienter 4:3 Erfolg zuhause gegen den UHC Laupen.

Das Cupspiel gegen die Viertligisten aus Mörschwil warf keine hohen Wellen, und auch wenn die Aussenseiter in Führung gehen konnten, liessen die Flames nichts anbrennen. Sie mussten sich allerdings erst einmal an die ungewohnte Unterlage gewöhnen, denn gespielt wurde auf einem Parkettboden.

Die Torschützen in der Partie, die von Assistenztrainer Dominik Heller im Nachhinein als «gute Trainingspartie» bezeichnet wurde, waren Danik Stadler (2), Benjamin Jud, Florian Gerzner und der neue Tscheche Lukas Jalovy.

4:0 beinahe aus der Hand gegeben

Tags darauf hatten die Flames zum Start der 1. Liga-Meisterschaft in der heimischen Rain-Halle gegen den UHC Laupen anzutreten.

Diesmal hatten die Joner das Geschehen von Anfang an relativ gut im Griff und führten durch den Finnen Henry Mattsson sowie die beiden Neuzugänge Lukas Jalovy und Silvan Liechti nach zwei Dritteln mit 3:0 in Führung. Als dann kurz nach Beginn der letzten 20 Spielminuten gar durch Dominic Dürr das 4:0 fiel, schien die Entscheidung gefallen.

Die Gäste rappelten sich aber auf und vermochten bis zum 4:3 zu verkürzen – wobei die Treffer Nummer zwei und drei kurz hintereinander fielen. Zu mehr reichte es den Laupern trotz eines Timeouts nicht mehr, worauf sich die Flames dank des 4:3 die ersten drei Meisterschaftspunkte gutschreiben lassen konnten.

Laut Aussage von Heller zeigt sich das Trainergespann mit dem samstäglichen Geschehen weitgehend zufrieden. Der Plan, mit drei Linien zu spielen und den Fokus auf das Spiel mit Ball zu legen, sei fast 50 Minuten lang aufgegangen. «Danach wurde es nochmals hektisch, weil sich der Gegner dank seiner Treffer nochmals aufbauen konnte und wir im Abschluss sündigten.»

Man dürfe zudem nicht vergessen, dass sich das verjüngte Team erst noch finden und in das geänderte Spielsystem hereinwachsen müsse. Hauptsache ist jedoch, dass die drei Punkte in Jona geblieben sind.

Matchtelegramm

Jona-Uznach Flames – UHC Laupen 4:3 (0:0 / 3:0 / 1:3)

Turnhalle Rain, Jona. 89 Zuschauer. SR Gyger / Würmlin

Tore: 22. H. Mattsson (F. Gerzner) 1:0; 25. J. Jalovy (B. Jud), 2:0; 33. S. Liechti (R. Krieg), 3:0; 42. D. Dürr (S. Wellauer), 4:0; 44. R. Keller, 4:1; 55. P. Miedzik (R. Keller), 4:2; 55. D. Kindlimann (P. Luginbühl), 4:3.

Strafen: keine Strafen Flames, einmal zwei Minuten UHC Laupen

Aufstellung Flames:

Tschopp (TH). Liechti, Gmür; Jenny, Krieg, Stadler; B. Jud, Jalovy; Achermann, Wellauer, Dürr; Gerzner, Bernet; Rautio, Mattsson, Svoboda; Brünn, Schläpfer, Wyss (ET)

Pascal Spalinger, Jona-Uznach Flames