Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Schänis
13.09.2020

CVP Schänis empfiehlt CVP und zwei Parteilose

Das Schänner Ortszentrum aus der Vogelperspektive.
Am 27. September werden in Schänis die Gemeinde-Behörden für die Amtszeit 2021/24 gewählt. Die CVP Schänis freut sich, dass MitbürgerInnen sich dafür zur Verfügung stellen, und gibt ihre Empfehlung ab.

Die CVP Schänis sieht die Arbeit des Gemeindepräsidenten, der Mitglieder des Gemeinderates und der Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission als zeitintensiv, anspruchsvoll und wichtig an. Um bei wegweisenden und bedürfnisgerechten Entscheidungen für unsere Gemeinde mitwirken zu können, braucht es Sachverstand, Engagement, Empathie, Durchsetzungsvermögen und Ideen.

Bewährte Bisherige der Schänner CVP

Die bisherigen Behördenmitglieder der CVP, namentlich Gemeinderätin Gabi Tremp (Ressort Kultur, Freizeit und Sport), GPK-Präsident Hanspeter De Martin und GPK-Mitglied Bernhard Eugster haben in den vergangenen Jahren bewiesen, dass sie sich mit Kompetenz und Elan ihrer Aufgabe annehmen. Sie übernehmen Verantwortung, beziehen Position und gestalten aktiv und erfolgreich mit.

Die CVP Schänis freut sich darum sehr, dass sich Gabi Tremp, Hanspeter De Martin und Bernhard Eugster für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stellen und empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgerinnen die Kandidierenden herzlich zur Wahl.

Simon Schoch neu in die Geschäftsprüfungskommission

Aus dem weiteren Kreis der Kandidierenden möchte die CVP Schänis im Speziellen Gemeinderat Meinrad Kälin (parteilos) für weitere vier Jahre zur Wahl empfehlen. Als ehemaliger Schulrat und seit vier Jahren als Gemeinderat und Vorsteher des Ressorts Dienste (u.a. Baugesetzgebung/Baubewilligungswesen) hat er sich als umsichtiges Behördenmitglied gezeigt.

Neu für eine Kandidatur für die GPK hat sich Simon Schoch (parteilos) zur Verfügung gestellt. Der 33-jährige Familienvater und Geschäftsführer/Mitinhaber der Agentur Fritz (Agentur für visuelle Kommunikation in Rapperswil-Jona) ist in Schänis aufgewachsen und in der Gemeinde stark verwurzelt.

Sein vielfältiges bisheriges Engagement im Dorf zeigt: Schoch gibt sich mit Begeisterung und Zielstrebigkeit in neue Aufgaben hinein und handelt mit Herz und Verstand. Davon zeugen auch sein kreatives Wirken in der Kultur Schänis und sein soziales Engagement in der Spendenorganisation Run For.

Die CVP Schänis ist überzeugt, Kandidierende zur Wahl zu empfehlen, welche sich für eine attraktive, familienfreundliche, finanzstabile und innovative Gemeinde einsetzen und ein offenes Ohr haben für die Anliegen der Bevölkerung.

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Gesamterneuerungswahlen und für die Abgabe Ihrer Stimme am Wahlsonntag, 27. September 2020!

CVP Schänis