Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Schmerikon
27.08.2020
27.08.2020 06:32 Uhr

Schmerikon saniert Strandweg-«Todeskante»

Zur Entschärfung der gefährlichen Stelle müssen zahlreiche Betonplatten unbekannten Ursprungs beseitigt werden.
Zur Entschärfung der gefährlichen Stelle müssen zahlreiche Betonplatten unbekannten Ursprungs beseitigt werden. Bild: ZVG / Gemeinde Schmerikon
Vor wenigen Wochen verunfallte eine E-Bikefahrerin tödlich an der notorischen Gefahrenstelle beim Schifffahrtsamt in Schmerikon. Nun startet die Sanierung.

Die Politische Gemeinde Schmerikon erneuert in Abstimmung mit der Ortsgemeinde den Strandweg unmittelbar beim Gebäude «Stützpunkt Schifffahrtsamt und Seepolizei».

Nach einem tödlichen Unfall am 2. August 2020 an dieser Stelle hatten die Verantwortlichen angekündigt, den Übergang von der befestigten Strasse auf den chaussierten Weg einheitlich quer zur Fahrtrichtung zu legen. Hierzu müssen zahlreiche Betonplatten, deren Ursprung unbekannt sind, abgetragen werden.

Die Gemeinde appelliert an die Vernunft der Strandwegbenutzer. Die intensive Freizeitnutzung führt zunehmend zu Konflikten zwischen den verschiedenen Nutzergruppen.

Gemeinde Schmerikon