Kanton
28.06.2019

Baby-Boom im Kanton St.Gallen

Den letzte Jahr war das Jahr mit den zweit meisten Geburten in den letzten 20 Jahren.

Die Fachstelle für Statistik des Kantons St.Gallen teilt mit: Die Anzahl Geburten war 2018 so hoch wie in den letzten 20 Jahren erst einmal. Da die Zahl der Todesfälle konstant blieb, wuchs die Bevölkerung infolge der Geburten stärker als im Vorjahr. Auch die Zahl der Heiraten stieg, während die Scheidungen gleich häufig blieben.

Höherer Geburtenüberschuss

Im Jahr 2018 gebaren im Kanton St.Gallen wohnhafte Frauen 5368 Kinder. Das sind 163 mehr als im Vorjahr. Es ist die zweithöchste Geburtenzahl in den letzten 20 Jahren. Im Hintergrund steht nicht eine vergleichsweise grössere Gebärhäufigkeit pro Frau, sondern die grössere Zahl von Frauen in den geburtenstärksten Altersgruppen.

Durchschnittlich waren die Frauen mit einer Erstgeburt 30,3 Jahre alt. Dieser Durchschnittswert hat sich in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich erhöht. Vor fünfzig Jahren lag der Durchschnitt noch etwas unter 25 Jahren.

Die Zahl der Todesfälle blieb mit einer Anzahl von 3880 praktisch identisch wie im Vorjahr. Der Geburtenüberschuss stieg in der Folge von 1319 auf 1488 Menschen.

Die Zahl der Todesfälle im Kanton St.Gallen entspricht 7,7 Personen pro 1000 Personen der mittleren Jahresbevölkerung. Dies ist auch ziemlich genau der gesamtschweizerische Durchschnitt. Bei den Gemeinden variiert die Zahl stark, zwischen 3 und 14. Dies hängt mit der unterschiedlichen Altersstruktur der Bevölkerung in den Gemeinden zusammen.

Mehr Heiraten

Im Jahre 2018 wurden 2636 Ehen geschlossen, rund 160 mehr als im Vorjahr. Auf 1000 Einwohner kommen 5,2 Heiraten. Das ist etwas mehr als im gesamtschweizerischen Durchschnitt (4,8). Die Differenzen zwischen den Gemeinden sind auch hier gross und hängen unter anderem mit der Altersstruktur der Bevölkerung zusammen.

Bei knapp drei von vier Heiraten war es die erste Eheschliessung. Das Alter bei der Heirat ist in den letzten 50 Jahren kontinuierlich gestiegen. Aktuell beträgt das Durchschnittsalter der Frauen bei den Erstheiraten beider Partner 29,4 Jahre, bei den Männern sind es 31,7 Jahre. 

Die Zahl der Ehescheidungen blieb mit 912 Fällen praktisch auf dem Niveau des Vorjahres. Das sind 1,8 Scheidungen pro 1000 Einwohner (Gesamtschweiz 1,9).Knapp die Hälfte der Scheidungen erfolgte in den ersten zehn Ehejahren. 

St.Gallen, Amt für Statistik