Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Schmerikon
09.08.2020
09.08.2020 21:40 Uhr

Schmerkner «Banksy» bemalt Fussgängerpfosten

Ein unbekannter „Künstler“ verewigte sich mit einem Smiley auf dem umgefahrenen Schild einer Schmerkner Verkehrsinsel.
In Schmerikon wurden gleich zwei Verkehrsinseln beschädigt. Eine davon wurde danach mit einem Emoji bemalt an einer Wand aufgestellt.

Ein 42-jähriger Mann fuhr am Samstag kurz nach 16 Uhr mit seinem Auto auf der Hauptstrasse Richtung Uznach. Dabei kollidierte er frontal mit einer Verkehrsinsel.

Die ausgerückten Beamten mussten feststellen, dass der 42-Jährige alkoholisiert war. Eine beweissichere Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1.47 mg/l. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Pfosten bemalt

Etwas später am Abend wurde eine zweite Fussgängerinsel in Schmerikon «gekapert». Auf der Höhe des Restaurants «Krone» wurde der eine gelb-schwarze Pfosten umgefahren und anschliessend beim Restaurant Krone an die Wand gestellt.

Offenbar verlor der oder die UnfallverursacherIn wegen des Unfalls nicht den Humor und bemalte den Pfosten mit einem Smiley. Ein bisschen Streetart Banksy in Schmerikon.

Das Smiley-Schild gehörte noch bis vor Kurzem zu dieser Schmerkner Verkehrsinsel.
Redaktion Linth24/Kapo St. Gallen