Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
19.07.2020
17.07.2020 16:34 Uhr

Pflegezentrum Schachen: Stadt finanziert Alterszentrum selbst

Das AFO begrüsst die ALternative des Stadtrats.
Das AFO begrüsst die ALternative des Stadtrats.
Mit aufkommenden Widerstand gegen die Fermdfinanzierung des Alterszentrum zeigt die Stadt eine Alternative zur Investorenlösung.

Der Stadtrat ist nun bereit, eine Alternative zur Investorenlösung aufzuzeigen, was bedeuted, dass die Stadt als Bauherrin Verantwortung übernimmt, indem sie eine sinnvolle und langfristige Investition tätigt und das Alterszentrum selbst finanziert und baut. 

Es gibt zwei Varianten, bei welchen sich die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger für eine Variante entscheiden sollen. Für diese Debatte braucht es vom Stadtrat eine klare Haltung und verlässliche Grundlage für beide Varianten.

Es stellen sich in der Folge zwei wichtige Fragen:

Frage 1

Sollten sich die Bürgerinnen und Bürger für eine Eigenfinanzierung entscheiden und damit die Stadt als Bauträgerin bestimmen, werden die Arbeiten dann auch im konventionellen Modell mit Werkverträgen den einzelnen Unternehmen vergeben, oder wie die erarbeitete TU-Submission «pfannenfertig» auf den Markt geworfen und Kosten- und Terminrisiko, sowie einen Grossteil der Ausführungsqualität, einem TU überlassen?

Frage 2

Sollten sich die Bürgerinnen und Bürger für eine Eigenfinanzierung entscheiden und in der Folge über einen Baukredit abstimmen, worauf wird dieser basieren? Für das Pflegezentrum liegt bis anhin nur eine Kostenschätzung aus dem Vorprojekt vor, für weitergehende Kostenberechnungen wurden die Architekten bisher nicht mandatiert. Für eine genügende Kostensicherheit muss aber zwingend ein detaillierter Kostenvoranschlag vorliegen.

AFO begrüsst Alternative des Stadtrats

Die Alternative, die Erstellung des Alterszentrums ohne Totalunternehmung zu realisieren, damit Bauträgerverantwortung zu übernehmen und somit auch die Qualitäten des Projekts gänzlich zu kontrollieren, wird vom Architektur Forum Obersee sehr begrüsst. Das AFO favorisiert ebenfalls eine möglichst lokale Wertschöpfung unter Einbezug von örtlichen Unternehmern mit guter Baukultur.

Gleichzeitig ermahnt das AFO den Stadtrat, die dafür nötigen Grundlagen für die notwendige Kostensicherheit durch die entsprechenden Planer erarbeiten zu lassen und zu prüfen: Nur so wird der Stimmbürgerin und dem Stimmbürger eine fundierte Variante vorgelegt.

Architektur Forum Obersee