Auto & Mobil
14.05.2019

ERSTES SOLAR-ELEKTRO-AUTO AUS HOLLAND

Die holländische Firma «Lightyear» 

präsentiert am 25. Juni sein erstes kommerzielles Solarelektroauto.

Der Lightyear One ist ein Proof-of-Concept-Automobil, das die Verwendbarkeit von Solarpanels im Automobilbereich veranschaulicht. Mit diesem Fahrzeug verfolgt Lightyear konsequent seine Mission, saubere Mobilität für alle und überall bereitzustellen.

Im Lightyear One vereint das niederländische Unternehmen zahlreiche Innovationen, um Fahrern wesentlich höherer Reichweiten zu bieten, damit sie mit ihrem Auto jedes Ziel erreichen. Das E-Auto wurde von Grund auf neu entwickelt, um die zwei größten Nachteile der Elektromobilität zu minimieren: die Reichweite und das Aufladen. Das allradgetriebene Auto kann dank Solarenergie auch lange Strecken ohne zusätzliche Aufladung zurücklegen. Allein die verbaute Batterie hat je nach Nutzung eine Reichweite von 600 bis 800 Kilometern und kann über normale Steckdosen sowie gängige Ladestationen geladen werden. Aufgrund seiner Energieeffizienz geschieht das zwei- bis dreimal schneller als bei anderen Elektroautos auf dem Markt. In der Nacht können an einer handelsüblichen Steckdose 400 Kilometer Reichweite aufgeladen werden. Damit sind die Fahrer weniger abhängig von der vorhandenen Ladeinfrastruktur.

Die revolutionäre Technik des Lightyear One ist dabei nicht nur auf die Systemleistung beschränkt. Die optimierte Aerodynamik der Karosserie in Verbindung mit dem geringen Gesamtgewicht des Fahrzeugs und den vier unabhängigen In-Wheel-Motoren reduziert den Reibungsverlust des gesamten Prototypen. Damit stellt Lightyear sicher, dass das Fahrzeug jedes bisschen Solarenergie, das produziert wird, optimal nutzt.

Lightyear stellt Prototypen vor

Am 25. Juni stellt Lightyear den Prototypen Lightyear One in der niederländischen Stadt Katwijk vor. Dieser Prototyp wird von Umweltschützern und Automobilenthusiasten mit Spannung erwartet. Fast 100 „Early-Adopter“ haben bereits einen Lightyear One reserviert.

Die Unternehmensgeschichte

2016 gründeten fünf Mitglieder des Teams, das den weltweit ersten solarbetriebenen Viersitzer „Stella“ entwickelte, das Unternehmen Lightyear. Mit Stella gewannen sie zuvor die World Solar Challenge sowie den Crunchie Award „Best Technology Achievement“. Mit dem solarbetrieben Auto fuhren sie den Pacific Coast Highway von Los Angeles nach San Francisco. Dabei benötigten sie nur eine einzige Ladung und stießen keine Emissionen aus. Basierend auf diesen Erfolgen wurde Lightyear gegründet – um zuverlässige sowie nachhaltige Mobilität für alle und überall zu bieten.

Innerhalb der nächsten zehn Jahre ist es das Ziel des niederländischen Unternehmens, Autos mit sehr niedrigen Betriebskosten und langer Lebensdauer zu produzieren, sodass die Nutzungskosten pro Kilometer gering gehalten werden. Somit wird das Fahren mit Elektroantrieb für wesentlich mehr Menschen zugänglich sein als heute.

Über Lightyear

Die Mission von Lightyear ist es, saubere Mobilität für jeden und überall auf der Welt zu bieten. Lightyear entwickelt daher Elektroautos mit energieeffizientem Design und integrierten Solarmodulen. Nutzer der von Lightyear entwickelten Fahrzeuge fahren 20.000 Kilometer pro Jahr mit Solarenergie. Das schnell wachsende Unternehmen wurde 2016 gegründet und beschäftigt heute mehr als 100 Mitarbeiter. Das Team besteht aus jungen Talenten und erfahrenen Experten aus der Automobilindustrie, darunter ehemalige Angestellte von Tesla, Ferrari und Jaguar. In weniger als zwei Jahren hat das Unternehmen 15 Millionen Euro gesammelt und eine eigene Produktionsstätte in Helmond eröffnet. Das schnelle Wachstum des Unternehmens wird durch erhebliche private und öffentliche Investitionen unterstützt. Auszeichnungen als CES Climate Change Innovator, Postcode Lottery Green Challenge Finalist und der kürzlich beschlossene Zuschuss Horizon 2020 der Europäischen Kommission unterstreichen den Erfolg des aktuellen Projekts. Im Sommer 2019 wird Lightyear ein neues Büro beziehen und den Prototypen des Lightyear One vorstellen. Die ersten Serienmodelle werden 2020 ausgeliefert.

(OriginalMitteilung, Autor: www.lightyear.com)