Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
21.11.2022
22.11.2022 06:15 Uhr

Kohlköpfe bereits alle abgegeben

Für die sechs Tonnen übergrosse Wirzköpfe konnten innert Kürze viele AbnehmerInnen gefunden werden.
Für die sechs Tonnen übergrosse Wirzköpfe konnten innert Kürze viele AbnehmerInnen gefunden werden. Bild: Auhof Wagen
Der «Auhof» in Rapperswil-Jona hat sechs Tonnen Wirz geerntet, der zu gross für den Handel ist. Am Montag konnte der gesamte Bestand des gesunden Kohl günstig verkauft werden.

Update von Montagabend

Gegen Abend teilte Martin Krucker vom Auhof mit, dass für alle Wirze ein Abnehmer gefunden werden konnte: «Vielen Dank, dass wir zusammen mit euerer sehr grossen Unterstützung einen unvergesslichen Tag erleben durften. Alle übergrossen Wirz-Köpfe hat auf diesem Weg glückliche Abnehmer gefunden. Nun freuen wir uns, uns ab morgen wieder dem normalen Alltag widmen zu dürfen.»

Martin Krucker steht vor 6 Tonnen Wirz, den er nicht verkaufen kann. Der Grund? Er ist zu gross. Bild: Auhof Wagen

Die Familie Krucker vom Auhof in Wagen (Gemeinde Rapperswil-Jona) steht vor einem Berg Wirz, genauer gesagt vor einem 6-Tonnen-Berg. Das ist eigentlich ein Grund zur Freude. Doch die Familie kann den Wirz nicht verkaufen.

«Aufgrund der Grösse kann dieser im Detailhandel nicht abgesetzt werden, und auch die regionalen Gastronomie-Betriebe zeigten leider kein Interesse daran», schreibt die Familie in ihrer Nachricht verzweifelt. «Helft uns bitte mit, die Ernte vor dem Kompost zu retten.»

Abgabe gegen einen Unkostenbeitrag

Damit die qualitativ einwandfreien Produkte nicht vernichtet werden müssen, kann der Wirz ab Montag, 21. November 2022, gegen einen Unkostenbeitrag abgeholt werden. Wirz ist sehr gesund und geeignet für Salate, Smoothies, Suppen oder Eintöpfe (siehe Info-Box mit Rezeptideen).

Auhof
Austrasse 66, 8646 Wagen
Tel. 055 212 46 24
www.auhofwagen.ch

Wirz – gesundes Wintergemüse


Wirz, auch Wirsingkohl oder Welschkohl genannt, hat einen hohen Vitamin-C-Gehalt und stärkt das Immunsystem. Durch seinen geringen Kaloriengehalt beugt er auch dem unerwünschten Winterspeck vor. Er hat eine hohe Nährstoffdichte und bietet auch hochwertige pflanzliche Eiweisse.

Das Wintergemüse gehört wie Rotkohl, Broccoli oder Kohlrabi zu der Familie der Kreuzblütler. Es wird seit dem 18. Jahrhundert in der Schweiz angebaut.

Lagerung

Den Wirz kann man gut 1 Woche im Gemüsefach lagern. Er sollte nicht neben nachreifendem Obst wie z. B. Äpfel gelagert werden. Wirz kann man auch einfrieren: Wirz vom Strunk trennen, die Blätter gründlich waschen und kurz blanchieren.

Rezept-Ideen

> Smoothie mit Grünkohl (gutekueche.ch)

> Rahmwirz mit Cashewnüssen (Annemarie Wildeisen)

> diverse Wirz-Rezepte (Migusto)

 

Barbara Tudor, Zürioberland24 / Redaktion Linth24