Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eschenbach
21.09.2022

27. Völkturnier in Walde: Havana Club holt Sieg

Im traditionellen Völkspiel ging es für die 13 Erwachsenengruppen und 11 Kinder-/Jugendteams um Siege und Lebenspunkte.
Im traditionellen Völkspiel ging es für die 13 Erwachsenengruppen und 11 Kinder-/Jugendteams um Siege und Lebenspunkte. Bild: August Wildhaber
Kürzlich fand das 27. Völkturnier in Walde als gemütlicher, unfallfreier und sportlicher Vereins- und Familienanlass statt. 24 Gruppen massen sich im Völkspiel, mit Final Havana Club gegen Musig Chappele.

Pünktlich zum Turnierbeginn hörte am 11. September 2022 der Regen auf und bereitete den 24 siebenköpfigen Gruppen einen trockenen Start zum 27. Völkturnier.

Nebst 13 Erwachsenengruppen kämpften 11 Kinder- und Jugendteams wie die roten Raketen und Warriors um Siege und Lebenspunkte im traditionellen Völkspiel, welches glücklicherweise noch nicht der kulturellen Aneignung zum Opfer gefallen ist.

Bewährte Vereinsgruppierungen wie der FC Walde, DTV St. Gallenkappel und Musig Chappele kämpften gegen Firmengruppen wie die Artho Holzwürm, Thürig Blutwürste, Bluemechistli der Muggli Blumen und die Schneesportschule Atzmännig. Zunehmend ist auch die Zahl der Freundschafts- und Interessengruppen wie der Havana Club, 6+, Aloah B-tches, Rattenscharf oder die «Letschtä vo dä Letschtä».

Völkspielen und Freiluftkegeln sowie Festgelände

Nebst sechs Völkspielen musste sich jede Gruppe auch im Freiluftkegeln bewähren, zudem galt es in der anfänglich nassen Wiese die Bremswege einzukalkulieren. Zahlreiche Zuschauer säumten das Festgelände, die Festwirtschaft und die Kegelbahn ums Schulhaus Walde, welche das fünfköpfige OK mit den rund 30 freiwilligen Helfern aus Feuerwehrkreisen vorbereitet hatte.

Unerwartet kam es zum Final des immer noch nüchternen Havana Clubs gegen die harmonisch spielende Musig Chappele. Schlussendlich siegten die Rumliebhaber, ebenso die Black Panthers bei den Jüngsten und die Firecrackies in der Kategorie 5.-9. Klasse.

Preise für jede Gruppe am Gabentisch dank Sponsoren

Zum Schluss konnte jede Gruppe dank zahlreicher Sponsoren am Gabentisch Preise abholen. Den ausgelosten Zuschauertagespreis, einen grossen Gabenkorb, ergatterte in 2. Wahl nach einem Endspurt ins Festgelände Roman Rüegg.

Die Völkihelferschar freut sich, auf einen gemütlichen, unfallfreien und sportlichen Vereins- und Familienanlass zurückblicken zu können, der in seiner Art nicht oft zu finden ist.

Auf zum Gabentisch: Jede Gruppe konnte Preise abholen. Bild: August Wildhaber
Roger Giger, Präsident OK Völkturnier, Walde