Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eschenbach
17.08.2022
18.08.2022 09:29 Uhr

Goldingen: Kuh angefahren – Fahrer stellt sich

Der 33-jährige Lenker dieses Cabrios gab an, dass sein Auto nach einem Ausweichmanöver wegen eines Fuchses in Schleudern geriet und die Kuh erfasste.
Der 33-jährige Lenker dieses Cabrios gab an, dass sein Auto nach einem Ausweichmanöver wegen eines Fuchses in Schleudern geriet und die Kuh erfasste. Bild: Kapo SG
Am späten Dienstagabend wurde auf der Hintergoldingerstrasse eine Kuh angefahren. Der Fahrer verliess den Unfallort, ohne sich um das schwer verletzte Tier zu kümmern. Er hat sich nun gestellt.

Die Kantonspolizei St.Gallen hatte am Mittwoch über den Fall berichtet und Zeugen gesucht.

Vor dem Mittag hat sich der 33-jährige Unfallverursacher bei der Kantonspolizei St.Gallen gestellt. Gemäss eigenen Angaben wich er einem Fuchs aus, weshalb sein Auto ins Schleudern geriet. Aus Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen entfernte er sich von der Unfallstelle. Der 33-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft wegen verschiedenen Verstössen gegen das Strassen- und Tierschutzgesetz zur Anzeige gebracht.

Laut Kapo dürfte ein silbergraues Cabrio ins Schleudern geraten und auf Wiesland mit der Kuh kollidiert sein. Bild: Kapo SG

Ursprungsmeldung

Ein unbekannter Autofahrer fuhr kurz vor Mitternacht auf der Hintergoldingerstrasse von Hintergoldingen Richtung Neuhaus. In einer Linkskurve, auf Höhe Sonnenberg, verlor er die Kontrolle über sein Auto. Dabei geriet es ins Schleudern, kam zuerst auf die Gegenfahrbahn und anschliessend wieder auf den Normalstreifen.

In der Folge geriet das Auto rechtsseitig von der Fahrbahn ab ins Wiesland. Dort prallte es in einen Leitpfosten, durchbrach den Weidezaun und kollidierte mit einer Kuh.

Kuh musste von schweren Verletzungen erlöst werden

Nach dem Unfall verliess der unbekannte Autofahrer die Örtlichkeit, ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern. Die Kuh wurde beim Zusammenprall so stark verletzt, dass sie mittlerweile eingeschläfert werden musste. Der unbekannte Autofahrer dürfte mit einem silbergrauen Cabriolet unterwegs gewesen sein. Auf dem Beifahrersitz sass mutmasslich eine weitere Person.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon, Tel. 058 229 52 00, zu melden.

Die Kuh wurde beim Unfall so stark verletzt, dass sie mittlerweile eingeschläfert werden musste. Bild: Kapo SG
Kapo SG