Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Schänis
20.06.2022
20.06.2022 16:13 Uhr

Planauflage des Projekts «Bushaltestellen Rufi»

Rufi erhält im Zentrum (l.) eine neue Bushaltestelle. Im Teilstrassenplan sind die Neuerungen (inkl. Bushaltestellen) dunkelrot markiert.
Rufi erhält im Zentrum (l.) eine neue Bushaltestelle. Im Teilstrassenplan sind die Neuerungen (inkl. Bushaltestellen) dunkelrot markiert. Bild: Frei + Krauer AG / Gemeinde Schänis
Mit der Sanierung der Landstrasse bekommt Rufi zentral gelegene Bushaltestellen. Nach der Mitwirkung hat der Gemeinderat Schänis die Haltestellen weiter nach Nordwesten verschoben. Die Pläne liegen nun auf.

Teilstrassenplan und Strassenprojekt «Bushaltestellen Rufi» liegen ab 20. Juni bis 19. Juli 2022 öffentlich auf.

Die im Rahmen der Mitwirkung eingegangenen Stellungnahmen führten zu einer weiter nordwestlich liegenden Positionierung der Bushaltestellen.

Zentrale Haltestellen

Die Bushaltestellen «Post» und «Freihof» werden aufgehoben und durch zentral im Siedlungsgebiet liegende Haltestellen abgelöst. Im Vorprojekt waren die Haltestellen auf Höhe der Kapelle vorgesehen. Die im Rahmen der Mitwirkung eingegangenen Stellungnahmen führten zu einer etwas weiter nordwestlich liegenden Positionierung der Bushaltestellen.

Aufgrund der niedrigen Frequentierung und der Platzverhältnisse werden Fahrbahnhaltestellen erstellt. An der Haltestelle Richtung Schänis wird ein Wartehäuschen installiert. Aus Platzgründen muss an der Haltestelle in Richtung Kaltbrunn auf ein Wartehäuschen verzichtet werden. Die Befahrbarkeit der Bushaltestellen und der umliegenden Knoten wurde mittels Schleppkurven überprüft.

Der Teilstrassenplan bezweckt die Aufnahme der neuen Bushaltestelle (Richtung Schänis) zur Strassenfläche der als Gemeindestrasse 1. Klasse klassierten Landstrasse Rufi.

Öffentliche Planauflage

Der Gemeinderat hat am 9. Mai 2022 erlassen:

  • a. Teilstrassenplan und Strassenprojekt «Bushaltestellen Rufi»
  • b. Klassierung der neuen Strassenfläche als Gemeindestrasse 1. Klasse

In Anwendung von Art. 39 ff. des kantonalen Strassengesetzes (sGS 732.1) wird ein Planverfahren durchgeführt. Teilstrassenplan und Strassenprojekt werden unter Eröffnung einer Einsprachefrist von dreissig Tagen, d. h. vom 20. Juni bis 19. Juli 2022, öffentlich aufgelegt.

Die öffentliche Auflage erfolgt im Gemeindehaus Schänis (Foyer Erdgeschoss). Die Unterlagen können zudem unter der Rubrik «Neuigkeiten» auf unserer Webseite www.schaenis.ch eingesehen werden. Einsprachen gegen den Erlass sind vor Ablauf der Auflagefrist schriftlich und begründet dem Gemeinderat Schänis einzureichen. Zur Einsprache berechtigt ist, wer ein eigenes schutzwürdiges Interesse dartut.

Die Einsprache hat eine Darstellung des Sachverhaltes, eine Begründung sowie einen Antrag zu enthalten.

Gemeinderat Schänis / LinthSicht