Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Fussball
17.05.2022

FCU: Ligaerhalt für Frauen – Enttäuschung für Herren

Unter sommerlichen Bedingungen spielten die Frauen gegen den FC Widnau (l.) und die Herren gegen den FC Sargans.
Unter sommerlichen Bedingungen spielten die Frauen gegen den FC Widnau (l.) und die Herren gegen den FC Sargans. Bild: FC Uznach / Jan Kuster
Am Wochenende standen für die Teams des FC Uznach Auswärtsspiele an. Die Frauen sicherten sich mit ihrem 2:1-Sieg in Widnau den Ligaerhalt, während die Herren beim 1:3 in Sargans enttäuschten.

Frauen 1: Mit einem Sieg den Ligaerhalt gesichert!

Bei sommerlichen Temperaturen ging es am Sonntagmorgen nach Widnau. Mit einem Sieg in diesem Spiel wäre der Ligaerhalt gesichert, was auch unser Saisonziel war. Mit breitem Kader und einer grosse Portion Motivation starteten wir deshalb ins Spiel.

Mit verwandeltem Freistoss zur Führung

Die ersten 20 Minuten gehörten ganz klar uns. Wir konnten den Gegner früh unter Druck setzen und kamen früh zu ersten Torchancen. Durch mehrere für uns gepfiffene Freistösse kamen wir dem Führungstreffer immer näher. Nach 15 Minuten liess uns Kraft das erste Mal jubeln. Mit einem Sonntagsschuss verwandelte sie den Freistoss herrlich im oberen Eck.

Die Führung war verdient und wir versuchten bei gefühlt 30 Grad, den Gegner laufen zu lassen. Nach unserem Treffer kam aber der Gegner besser ins Spiel und beschäftigte unsere Hintermannschaft durch schnelle Zuspiele. Bis zur Pause fielen jedoch keine Treffer mehr.

Ausbau der Führung dank Handspenalty, Kontrollverlust und Anschlusstreffer

Die Hitze machte uns sichtlich zu schaffen, doch wir kämpften füreinander, denn dieser Sieg war in Reichweite.

Kurz nach der Pause bekamen wir nach einem Handspiel einen Penalty zugesprochen. Musa lief zum Punkt und versenkte souverän zum 0:2 für die Uznerinnen.

Danach hatten wir die Partie immer weniger unter Kontrolle und liessen hinten viel zu, da die Zuteilung der Spielerinnen mehrmals misslang. Nach 70 Minuten mussten wir dann unglücklicherweise den Anschlusstreffer hinnehmen, nachdem die Widnauerinnen nicht konsequent genug gedeckt wurden.

Die letzten Kräfte wurden nochmals aktiviert und so kamen wir erneut gefährlich vors gegnerische Tor. Treffer wurden jedoch keine mehr erzielt, das Resultat hiess 1:2 für die Gäste aus Uznach.

Ligaerhalt gesichert – Leistungssteigerung gegenüber der Vorrunde

Die Freude über den Sieg hielt sich in Grenzen, denn mit der Leistung der zweiten Halbzeit haderten wir ein wenig. Doch nun war der Ligaerhalt gesichert und das Team zeigt in der Rückrunde eine solide Leistungssteigerung gegenüber der Vorrunde.

Weiter geht es nächsten Sonntag mit dem Heimspiel gegen die Frauen aus Uzwil, mit welchen wir noch eine Rechnung offen haben.

  • Beim Auswärtsspiel der FCU-Frauen (rote Trikots) in Widnau herrschten sommerliche Temperaturen. Bild: FC Uznach
    1 / 3
  • Penalty für die Uznerinnen: Debora Musa (Nr. 24) tritt an – und wird verwandeln. Bild: FC Uznach
    2 / 3
  • Naomi Grisoni (Nr. 6) führt den Ball. Bild: FC Uznach
    3 / 3

Telegramm

Meisterschaft 2021/22 Rückrunde
FC Widnau – FC Uznach (1:2), Widnau

FC Uznach: Stüssi, Grisoni, Musa, Hinder, Kuster, Giger, Jud, Kraft, Kabashi, Di Marco, Kistler

Eingewechselt: Kessler, Hauser, Schnider, Brunner

Bemerkung: Uznach ohne Coluccia, Vorburger, Richter, Rüegg, Stark

Nächstes Spiel am Sonntag, 22. Mai 2022: FC Uznach – FC Uzwil 2, 17:00 Uhr in Uznach

Text: Jana Stüssi, FC Uznach

Herren 1: Enttäuschende Leistung in Sargans

Am Samstagabend war unsere erste Mannschaft in Sargans zu Gast. Bei sommerlichen Temperaturen und perfekten äusserlichen Bedingungen wollte die Mannschaft die gute Leistung vom vergangenen Wochenende bestätigen.

FCU von Beginn weg unter Druck – früher Rückstand

Gerecht wurde man den angestrebten Zielen nicht. Die Sarganser setzten den FCU von Beginn an unter Druck und machten die Räume eng. Anstatt sich mit Befreiungsschlägen zu helfen, versuchten die Uzner, sich spielerisch zu lösen. Dies führte aber auch dazu, dass die Fehler im Aufbau sofort bestraft wurden. So ging der FC Sargans bereits in der 5. Minute mit 1:0 in Führung.

Auch danach blieben die Heimherren gefährlicher, während die Uzner ihre Angriffe nicht wie gewünscht zu Ende bringen konnten. Entsprechend stand es in der 23. Minute 2:0, nachdem Sargans auf der rechten Abwehrseite den Ball eroberte und die Hereingabe nicht genügend unterbunden wurde.

FCU mit Leistungssteigerung, Anschlusstreffer und verpassten Chancen

Erst nach dem Seitenwechsel fand der FCU besser ins Spiel. Endlich konnte man sich länger in der gegnerischen Hälfte festsetzen und über die Flügel vorstossen. Zwingende Chancen resultierten jedoch noch nicht. Im Gegenzug blieb aber auch der FC Sargans gefährlich, waren jedoch weniger effizient als noch in Halbzeit eins. Nach rund 60 Minuten fand Philipp Steiners Abschluss endlich das gewünschte Ziel und verkürzte damit auf 2:1. Schon zuvor hatten die Uzner aus aussichtsreichen Positionen abgeschlossen, den Anschlusstreffer aber verpasst.

In der verbleibenden halben Stunde häuften sich die Chancen beider Seiten. Während die Uzner an der vielbeinigen Sarganser Abwehr scheiterten, durften sie sich auch bei Schlussmann Lukas Fritschi bedanken, der mit starken Paraden sein Team im Spiel hielt. Auch der Keeper des Heimteams konnte sich an diesem Abend auszeichnen und verhinderte den Ausgleich. In der Nachspielzeit warf der FCU nochmals alles nach vorne und erhielt im Konter das 3:1, welches gleichbedeutend das Schlussresultat war.

Gegen motivierteren und kämpferischen Gegner verloren

Mit einer schwachen ersten Hälfte und verpassten Chancen in der zweiten, verliert die erste Mannschaft verdientermassen dieses Auswärtsspiel gegen einen motivierteren und kämpferischen FC Sargans.

Möglichkeit auf Wiedergutmachung besteht am nächsten Spieltag gegen die Reserven des FC Weesen. Das Heimspiel findet am Sonntag, 22. Mai 2022, um 15:00 Uhr statt.

  • Freistoss für die Uzner (in grauen Leibchen). Bild: Jan Kuster
    1 / 2
  • Zum Zeitpunkt dieses Einwurfs lag der FCU bereits mit zwei Toren im Rückstand. Bild: Jan Kuster
    2 / 2

Telegramm

3. Liga – Gruppe 1
FC Sargans – FC Uznach 3:1 (2:0)

Tore: 5' S. Willi 1:0, 23' S. Willi 2:0, 61' P. Steiner 2:1, 90'+4' Mullis 3:1

FC Uznach: L. Fritschi; S. Steiner, Widmer, Elsener, Fakikj; Junuzi, Mettler, Petrizzo, C. Bernet; B. Elezi; P. Steiner

Bank: Kemp, Helbling, D. Fritschi

FC Uznach