Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
10.05.2022

SCRJ-Stürmer Eggenberger voraussichtlich im WM-Kader

Das endgültige WM-Kader wird Ende Woche bekanntgegeben – Nando Eggenberger könnte ebenfalls mit dabei sein.
Das endgültige WM-Kader wird Ende Woche bekanntgegeben – Nando Eggenberger könnte ebenfalls mit dabei sein. Bild: SCRJ Lakers
Die Lakers sind voraussichtlich an der diesjährigen Weltmeisterschaft vertreten: Nando Eggenberger hat auch den gestrigen Cut von Nationalmannschafts-Coach Patrick Fischer überstanden.

Die Lakers sind stolz, dass Nando Eggenberger nach wie vor dabei ist. Als der Bündner an Weihnachten 2019 von Davos zu den Lakers stiess, hatte er eine schwierige Zeit hinter sich. Nach einem erfolgreichen Jahr in der kanadischen Juniorenliga OHL kam der ehemalige Captain der U20-Nati in der ersten Mannschaft des HCD nur selten zum Einsatz. Mit dem Wechsel zum SCRJ änderte sich das: In seiner ersten kompletten NL-Saison gelang ihm an der Seite von Andrew Rowe und Marco Lehmann der Durchbruch.

Auch der neue Headcoach Stefan Hedlund gab dem 22-jährigen viel Vertrauen und Eiszeit und das zahlte sich aus. Eggenberger wusste die Philosophie der Lakers, den jungen Spielern eine Chance zu geben, zu nutzen. Er wurde mit 14 Saisontreffern zum regelmässigen Skorer und bekam auch die Gelegenheit, sich im Powerplay zu beweisen.

Fortschritte blieben nicht verborgen

Die Fortschritte der jungen Schweizer bei den Lakers blieben auch Nati-Coach Patrick Fischer nicht verborgen. Neben Eggenberger (und Goalie Melvin Nyffeler) bot Fischer für den ersten WM-Zusammenzug Mitte April auch Nathan Vouardoux auf. Der 20-Jährige musste dann allerdings kurzfristig wegen einer Verletzung absagen. Die Chancen Eggenbergers auf eine WM-Teilnahme schienen lange eher klein. Vor dem heutigen Cut standen 17 Stümer im Aufgebot, nun sind es noch 14, nachdem Fischer André Heim, Noah Rod und Mike Künzle nach Hause geschickt hat. Nando Eggenberger biss sich also durch und überzeugte Patrick Fischer in allen Testspielen.

Zufriedener Sportchef

Als Lohn dafür darf der SCRJ-Flügel nun voraussichtlich erstmals an einer WM auflaufen. Entsprechend zufrieden zeigt sich denn auch Sportchef Janick Steinmann: «Es ist der Beweis dafür, dass unsere Philosophie greift. Junge Spieler erhalten bei den Lakers eine Chance. Nando hat diese Chance gepackt und ist ein Beispiel dafür, dass sich tägliche, harte Arbeit auszahlt.»

Eggenberger fliegt für die letzte Vorbereitung mit der Nati morgen von Stockholm nach Helsinki. Das finale Aufgebot für die WM wird Ende Woche erwartet und hängt vom Verlauf der NHL-Playoffs ab.

SCRJ Lakers